Unsere Produkte & Technologien

Produkte und Technologien bilden das Herzstück unserer Arbeit. Wir schaffen mehr Wert für unsere Kunden und Verbraucher:innen durch kontinuierliche Innovationen, die eine bessere Leistung bei einem geringeren ökologischen Fußabdruck erzielen. Um als verlässlicher Partner an der Seite unserer Stakeholder zu stehen, streben wir an, unser Unternehmen und unser Produktportfolio nachhaltig zu transformieren. Daher ist es unser Anspruch, dass jedes neue Produkt einen Beitrag zu Nachhaltigkeit leistet. Wir wollen unseren Kunden und Verbraucher:innen immer bessere Lösungen, Produkte und Services bieten, die sich gleichzeitig positiv auf die Umwelt und Gesellschaft auswirken und so einen Wertbeitrag leisten.

Nachhaltigkeit in unseren Unternehmensbereichen

Unsere Unternehmensbereiche – Consumer Brands und Adhesive Technologies – verantworten die operative Ausgestaltung unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Dabei richten sie ihre Marken und Technologien auf die für ihr Produktportfolio spezifischen Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung aus. Zudem arbeiten sie an nachhaltigen Produkten und den Schlüsseltechnologien von morgen.

So ist Nachhaltigkeit eine zentrale Säule in den Innovationsstrategien des Unternehmensbereichs Consumer Brands. Dieser entwickelt sein Produktportfolio mithilfe ressourceneffizienter Technologien mit besonderem Schwerpunkt auf nachhaltigen Verpackungslösungen und optimierten Inhaltsstoffen weiter und treibt den Ausbau von nachhaltigen Marken wie Love Nature, Pro Nature, Nature Box oder N.A.E. (Naturale Antica Erboristeria) mit ganzheitlichem Anspruch voran.

Durch die Kombination von technischem Materialwissen und wissenschaftsbasierten Innovationen unterstützt unser Unternehmensbereich Adhesive Technologies unsere Industriekunden und Geschäftspartner dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Maßgeschneiderte Lösungen tragen dazu bei, die Energie- und Materialeffizienz zu erhöhen, wertvolle Ressourcen im Kreislauf zu führen und die Sicherheit bei der Herstellung, Anwendung und den Endverbraucher:innen zu verbessern.


Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsstrategie

Mit unserem Pioniergeist, unserem Wissen, unseren Produkten und Technologien wollen wir Tag für Tag das Leben von Milliarden Menschen bereichern und verbessern – und eine lebenswerte Zukunft für kommende Generationen gestalten. Nachfolgend finden Sie ausgewählte Beiträge unserer Produkte und Technologien zu unserem „2030+ Sustainability Ambition Framework“:

NATUR

title-regenerative-planet


KLIMA

Vor dem Hintergrund der Notwendigkeit, Emissionen zu reduzieren und den CO2-Ausstoß der Wirtschaft zu verringern, leitet uns die Ambition, bis zum Jahr 2030 unsere Produktionsstandorte auf eine klimapositive CO2-Bilanz umzustellen.

In diesem Zusammenhang wurde im August 2021 bereits ein wichtiger Meilenstein erreicht: Als erster Henkel-Standort stellte das Henkel Fragrance Center in Krefeld seine Produktion vollständig auf klimaneutrale Energie um. Auch die Wasch- und Reinigungsmittel-Produktion in Düsseldorf sowie der Beauty Care-Produktionsstandort in Wassertrüdingen, Bayern, wurden im Jahr 2022 auf 100 Prozent CO2-neutrale Energie umgestellt. Weitere Fortschritte auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen erzielten wir an unseren Adhesive Technologies-Standorten in Australien, die nun vollständig mit erneuerbarem Strom betrieben werden.

KREISLAUFWIRTSCHAFT

Um die Kreislaufwirtschaft in unserer Geschäftstätigkeit zu fördern, setzen wir sowohl auf die Verringerung von Produktionsabfällen und verstärktes Recycling an unseren Standorten als auch auf innovative, intelligente und nachhaltige Verpackungskonzepte. So nutzen wir neben neuen Produktformen und dem Einsatz von recycelbaren und recycelten Kunststoffen auch nachfüllbare Verpackungen und Nachfüllstationen.

Ein Beispiel für Nachfüllstationen sind die Wasch- und Spülmittel der Marke Love Nature. In Märkten verschiedener Drogerie- und Supermarktketten können „Mein Spülmittel“ und „Mein Waschmittel“ abgefüllt und ganz einfach immer wieder neu befüllt werden. Damit war Love Nature im Jahr 2020 die erste Waschmittel- und Reiniger-Marke, die diesen Service in Deutschland händlerübergreifend angeboten hat. Auch mithilfe der „Refill Bar“ der Beauty Care Professional-Marke Authentic Beauty Concept können Salonbesucher:innen ihr gewünschtes Haarpflegeprodukt abpumpen und in Flaschen aus 90% recyceltem Material immer wieder auffüllen lassen.  

Darüber hinaus fördern wir eine Kreislaufwirtschaft durch die Entwicklung von innovativen Klebstofflösungen, die Recycling, Reparatur und Wiederverwendung von Produkten und ihren Komponenten ermöglichen.

NATÜRLICHE RESSOURCEN

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie streben wir den Schutz und die Wiederherstellung der Biodiversität an – mit besonderem Fokus auf Wälder, Land und Wasser. Neben den Aktivitäten an unseren eigenen Standorten umfasst dies unter anderem den verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen und den Einsatz erneuerbarer Inhaltsstoffe.

So basieren viele unserer Konsumenten- und Industrieklebstoffe auf naturbasierten Rohstoffen wie pflanzlichen Ölen und ihren Derivaten sowie Baumharz und Kohlenhydrate wie Stärke, Zucker und Cellulose. Ein Beispiel hierfür ist unser Pritt-Klebestift, dessen Rezeptur zur 97 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen (einschließlich Wasser) besteht. Darüber hinaus sind wir Vorreiter bei neuen Lösungen für Klebstoffe, Dichtstoffe und Beschichtungen, bei denen fossile Rohstoffe durch Materialien aus Biomasse ersetzt werden. So haben wir beispielsweise den branchenweit ersten biobasierten reaktiven Polyurethan-Schmelzklebstoff (PUR) als eine nachhaltige Alternative für die Elektronikbranche entwickelt. 60% der Inhaltsstoffe stammen aus erneuerbaren, pflanzlichen Rohstoffen.

GEMEIN­SCHAFT

title-thriving-communities


CHANCENGERECHTIGKEIT

Mädchen und Frauen dabei unterstützen, mehr auf sich selbst zu vertrauen und sich eine erfolgreiche berufliche sowie private Zukunft aufzubauen – dafür setzt sich die Schwarzkopf-Initiative „Million Chances“ seit 2016 ein. Gefördert werden Hilfsprojekte weltweit, oft in Kooperation mit unabhängigen Organisationen wie etwa Plan International Deutschland e.V. in Kolumbien, Ägypten und China. Seit dem Start der Initiative konnten wir insgesamt rund 136.000 Mädchen und Frauen unterstützen.  Darüber hinaus findet jährlich der Schwarzkopf Million Chances Award statt, bei dem gemeinnützige Projekte für ihr außergewöhnliches Engagement für Mädchen und Frauen ausgezeichnet werden.

BILDUNG

Wir fördern lebenslanges Lernen und Bildung sowohl in unserem Unternehmen als auch in unseren Gemeinschaften. So bietet Schwarzkopf Professional mit der Initiative „Shaping Futures“ Jugendlichen seit 2010 die Möglichkeit, grundlegende Basistechniken des Friseurberufs zu erlernen und sich dadurch eine Existenzgrundlage aufzubauen. Durch das ehrenamtliche Engagement von Friseur:innen und Mitarbeiter:innen konnten bereits über 2.600 Jugendliche in mehr als 30 Ländern ausgebildet werden, unter anderem in Indien, Kambodscha, Kolumbien, dem Libanon und Südafrika.

Ein weiteres Beispiel ist die globale Pritt-Initiative „We craft for children“, mit der sich Henkel seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen gemeinnützigen Organisationen für zahlreiche Bildungsprojekte weltweit engagiert. Im Jahr 2021 kooperierte Pritt mit Visions for Children e.V., einer Non-Profit-Organisation, die sich schwerpunktmäßig für die Verbesserung von Lernbedingungen und Bildungsqualität an Schulen in Krisen- und Kriegsgebieten engagiert und spendete im Rahmen einer Spenden-Bastelaktion eine Gesamtsumme von 50.000 Euro.

WOHLERGEHEN

Unsere Partnerschaft mit dem Sozialunternehmen Plastic Bank trägt sowohl zu unserem Engagement bei, Plastikabfälle in der Natur zu vermeiden, als auch gleichzeitig bessere Lebensbedingungen für Menschen in Armut zu schaffen.

Plastic Bank baut Recycling-Ökosysteme in Ländern auf, in denen es noch keine ausreichende Infrastruktur für die Abfallentsorgung gibt. Die Sammler:innen erhalten eine Vergütung für die von ihnen gesammelten Materialien, die dazu beiträgt, die Grundbedürfnisse ihrer Familien zu decken – etwa durch Lebensmittel, Brennstoff wie Kohle für die Zubereitung der täglichen Mahlzeiten, die Finanzierung des Schulbesuchs oder der Krankenversicherung. Der gesammelte Kunststoff wird als Social Plastic® aufbereitet und kann als Teil einer geschlossenen Lieferkette wieder in Produkte und Verpackungen integriert werden.

Henkel hat Social Plastic® bereits in mehrere seiner Verpackungen integriert. So ist Nature Box weltweit die erste Kosmetikmarke, die Social Plastic® als Verpackungsmaterial für ihr gesamtes Flaschenportfolio verwendet. Hier bestehen alle Flaschenkörper zu 100 Prozent aus Social Plastic®. Auch die PET-Flaschenkörper der Produktreihe Pro Nature bestehen zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff, davon sind 50 Prozent aus Social Plastic®.

PARTNER

title-trusted-partner


LEISTUNG

Ausgezeichnete Qualität und Leistung sind die zentralen Wertversprechen unserer Marken und Technologien und Grundlage für unseren wirtschaftlichen Erfolg. Produkte, die erstklassige Leistung mit einem reduzierten Fußabdruck kombinieren, sind wesentliche Erfolgsfaktoren für eine zukunftsorientierte Geschäftsentwicklung.

In Zusammenarbeit mit BASF wird Henkel in den nächsten vier Jahren mithilfe des sogenannten „Biomassenbilanz-Verfahrens“ fossile Rohstoffe durch erneuerbare Rohstoffe ersetzen. Dies gilt für die meisten in Europa hergestellten Konsumgüterprodukte von Henkel. Durch die Kooperation werden die fossilen Rohstoffe für rund 110.000 Tonnen Inhaltsstoffe pro Jahr durch nachwachsende Rohstoffe ersetzt. Somit werden Kernmarken wie Persil, Pril, Fa und Schauma ihren CO2-Fußabdruck verringern und insgesamt rund 200.000 Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Bereits 2021 gab es ein erfolgreiches Pilotprojekt mit der Henkel-Reinigungs- und Waschmittelmarke Love Nature, bei dem vegane Biomasse aus landwirtschaftlichen Abfällen in aktive Inhaltsstoffe transformiert wurde.


TRANSPARENZ

Um in Sachen Transparenz Pionierarbeit zu leisten, sind wir Teil von Catena-X, einem europaweiten Netzwerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Methodik zur Berechnung des Fußabdrucks sowie den damit verbundenen Datenaustausch für alle Teilnehmer der automobilen Wertschöpfungskette zu standardisieren.

Zudem hat Henkel im September 2021 gemeinsam mit 35 weiteren Kosmetik- und Körperpflegekonzernen ein Eco Beauty Score Consortium gegründet. Ziel ist es, ein branchenweites Bewertungssystem hinsichtlich der Umweltauswirkungen von Kosmetikprodukten zu entwickeln. So soll es den Verbraucher:innen erleichtert werden, nachhaltige Kaufentscheidungen zu treffen. Die wissenschaftsbasierte Methode soll dabei den gesamten Produktlebenszyklus berücksichtigen. Außerdem ist geplant, eine Datenbank mit kosmetischen Standardinhaltsstoffen und deren Umweltauswirkungen zu erstellen.


ZUSAMMENARBEIT

Gemeinsam mit Partnern wollen wir den Erfolg unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten maximieren, indem wir Nachhaltigkeit entlang unserer Wertschöpfungsketten und darüber hinaus vorantreiben. 

Mit Marken wie Nature Box engagiert sich Henkel seit 2013 gemeinsam mit der Entwicklungsorganisation Solidaridad in Kleinbauernprojekten, um nachhaltiges Palmöl zu erzeugen. Dabei liegt der Fokus auf Schulungen zu Best-Practice-Ansätzen, einschließlich einer klimafreundlichen Landwirtschaft, sowie auf der Einflussnahme auf die Politik und die Einbeziehung der Stakeholder. Bis heute wurden so bereits rund 36.400 Kleinbauern und -bäuerinnen erreicht, die rund 340.000 Hektar Anbaufläche bewirtschaften.

Pressemitteilungen

Spotlight on Sustainability

More about Sustainability at Henkel