Menü
Suchen

Bewerbungs- und Auswahlprozess

Sobald du deinen Traumberuf gefunden hast, kannst du dich ganz einfach per Mausklick bewerben. Hier erfährst du, wie das Bewerbungsverfahren abläuft und worauf es uns dabei ankommt.

Online-Bewerbungsverfahren

Trage dein Profil in unser Online-Bewerbungssystem ein und bewirb dich so auf deinen Traumberuf. So kannst du jederzeit auf dein Profil zugreifen, um es für weitere Bewerbungen zu aktualisieren und die Bearbeitung deiner Bewerbung kann unsererseits reibungslos und schnellstmöglich abgewickelt werden.

Online-Eignungstest

Hat uns deine Bewerbung überzeugt, wirst du im nächsten Schritt zu einem berufsspezifischen Eignungstest eingeladen, der ebenfalls online durchgeführt wird. Der Test dauert ca. 2 Stunden.

Interview oder Assessment Center

Verläuft dein Eignungstest positiv, laden wir dich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch mit unseren Ausbildern ein. Oder es folgt - je nach Beruf - ein Assessment Center (Gruppen AC), um dein Potenzial für den gewählten Beruf bestmöglich einschätzen zu können.

Werksärztliche Untersuchung

Wenn Du uns im Interview oder dem Assessment Center überzeugt hast, laden wir dich im letzten Schritt zu einer werksärztlichen Untersuchung ein. Dabei wird aus ärztlicher Sicht gecheckt, ob du fit bist für den von dir gewählten Beruf.

Vertrag

Herzlichen Glückwunsch! Hast du alle Herausforderungen gemeistert und die Lichter stehen auf grün, senden wir dir zeitnah den Bildungsvertrag zu. Es erwartet dich eine aktive, spannende aber auch herausfordernde Berufsqualifikation bei Henkel.

  • Tipps für Deine Bewerbung bei Henkel
  • Hinweise zum Lebenslauf

Bei der Online-Bewerbung registrierst du dich und folgst den Fragen, die im System hinterlegt sind. Erzähle uns uns von dir, so dass wir uns ein genaues Bild machen können. Nutze daher gerne die Chance, die Freitextfelder freiwillig mit zusätzlichen Informationen über dich zu füllen. Außerdem bietet dir das System die Möglichkeit, neben dem Upload des zwingend erforderlichen Lebenslaufs, deiner Bewerbung zum Beispiel folgende Unterlagen anzuhängen:

  • Dein Bewerbungsschreiben
  • Dein Passfoto
  • Deine letzten beiden Schulzeugnisse
  • Deine Aus- und Weiterbildungsnachweise bzw. Praktikumsbescheinigungen

Uns interessiert, aus welchem Grund du dich gerade für dieses Ausbildungsangebot bewirbst und was dich daran besonders reizt. Überzeuge uns, warum du der geeignete Bewerber bist: Persönliche Interessen, besondere Fähigkeiten und Leistungen sind hier ebenso am richtigen Platz wie auch die Begründung deiner Ausbildungswahl.

Gestalte deine Bewerbung so persönlich und engagiert wie möglich – nur so können wir ein genaues Bild von dir gewinnen und dich zu einem Gespräch einladen!

Wie geht es dann weiter?
Wir laden dich zu einem Eignungstest und im Falle eines erfolgreichen Abschlusses zu einem Vorstellungsgespräch in Form eines Interviews oder Assessment Centers ein. Abschließend folgt eine werksärztliche Untersuchung inklusive Drogenscreening.

Warum nehmen wir uns so viel Zeit?
Weil wir deine Persönlichkeit und deine Zeugnisse gleichermaßen wichtig nehmen. Wir möchten uns möglichst sicher sein, dass wir für dich das richtige Unternehmen mit dem richtigen Angebot sind und umgekehrt du für uns die Richtige oder der Richtige bist.

Dann steht unserem gemeinsamen Weg in deine berufliche Zukunft nichts mehr im Wege.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit bevorzugen wir einen tabellarischen Lebenslauf und empfehlen dir das folgende Gliederungsschema:

  • Angaben zur Person
  • Schullaufbahn
  • Fremdsprachen
  • Praktika
  • Ferien- oder Nebenjobs
  • besondere Kenntnisse
  • Hobbys

Und so sieht der Lebenslauf dann zum Beispiel aus:

  • Überschrift des Schreibens (in diesem Fall: Lebenslauf)
  • Name (Vornamen, Zuname; Verheiratete geben auch ihren Geburtsnamen an)
  • vollständige Adresse mit Telefonnummer, Handynummer und E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Staatsangehörigkeit
  • Familienstand
  • Schulbildung (schulischer Werdegang sowie jeweilige Bezeichnung der nacheinander besuchten Schulen mit den genauen Zeitangaben)
  • Schulabschluss (höchster erreichter Bildungsabschluss)
  • ehrenamtliche Tätigkeiten
  • besondere Kenntnisse (Fremdsprachen, Computerkenntnisse, Lehrgangsbesuche und Kurse)
  • Hobbys
  • Ort und Datum
  • Unterschrift (handschriftlich)