Menü
Suchen

Commercial Paper

Commercial Paper sind für jeden Investor individuell ausgestaltbar. Sie sind nicht an der Börse handelbar und werden ausschließlich von Banken vertrieben. Commercial Paper werden vornehmlich von institutionellen Anlegern gezeichnet.

Sowohl die Henkel AG & Co. KGaA als auch Henkel of America verfügen über je ein Commercial Paper Programm. Die Henkel AG & Co. KGaA kann bis zu 2 Mrd Euro Commercial Paper begeben, Henkel of America bis zu 2 Mrd USD.

Nachstehende Dokumente enthalten detaillierte Informationen zu den Programmen.

Abkürzung für: Kommanditgesellschaft auf Aktien. Die KGaA ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit (juristische Person), bei der mindestens ein Gesellschafter den Gesellschaftsgläubigern unbeschränkt haftet (persönlich haftender Gesellschafter). Die übrigen Gesellschafter sind an dem in Aktien zerlegten Grundkapital beteiligt, ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften (Kommanditaktionäre).

KGaA Schließen

Revolvierende Kreditlinie

Um das Refinanzierungsrisiko auf einem nachhaltigen Weg zu steuern, hat Henkel AG & Co. KGaA eine Revolvierende Kreditlinie im Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Euro vereinbart, deren Zinskonditionen an die Erfüllung fest definierter Nachhaltigkeitskriterien gebunden sind.

Revolvierende Kreditlinie 

Datum

14.12.2018

Fälligkeit

14.12.20251

Laufzeit

7 Jahre1

Banken

Banco Santander, Unicredit, Bank of America, BNP Parisbas, Citigroup, Deutsche Bank, HSBC, ING, J.P. Morgan, National Westminster Bank, Société Générale, Standard Chartered Bank, Bayerische Landesbank, Commerzbank, Goldman Sachs

Kreditnehmer

Henkel AG & Co. KGaA

Gesamt # Banken

15

Volumen

1.500 Mio Euro

1 inklusive einer vertraglichen optionalen Verlängerungsfrist von 2 Jahren