Menü
Suchen

04.08.2019  Düsseldorf

20.000 Besucher auf der Grafenberger Galopprennbahn

Spannende Pferderennen und schicke Hüte beim Henkel-Renntag

Sonne, Spaß und schnelle Pferde – der Henkel-Renntag auf der Grafenberger Galopprennbahn bot den rund 20.000 Besuchern auch in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie. Der sportliche Höhepunkt des Tages: der Henkel-Preis der Diana. Mit einem Preisgeld von 500.000 Euro zählt dieser zu den wichtigsten und höchstdotierten Stutenrennen in Europa.

In der Henkel-Lounge begrüßte Gastgeber Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel, gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Geisel und Peter M. Endres, Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins, die rund 350 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. „Bereits seit 14 Jahren richten wir gemeinsam mit dem Düsseldorfer Reiter- und Rennverein den Renntag um den Henkel-Preis der Diana aus. Der Henkel-Renntag bietet weit mehr als Galopprennen – er ist ein Familienfest, zu dem wir unsere Düsseldorfer Nachbarn einladen“, sagte Hans Van Bylen. Auch für Peter M. Endres liegt das Erfolgsrezept des Events in der Kombination aus hochkarätigem Pferderennsport und vielfältigem Rahmenprogramm: „Der jährliche Henkel-Renntag ist ein Erlebnis für Pferdesportfans. Diese Veranstaltung ist ein echtes Saison-Highlight auf der Düsseldorfer Galopprennbahn.“

Hut-Contest prämiert beeindruckenden Kopfschmuck auf dem Grafenberg

Zu den Programmhöhepunkten des Renntags zählte erneut Hut-Contest von Schwarzkopf. Als Jury-Mitglieder prämierten Cornelia Schlatt, Marketing Director Henkel Beauty Care, Düsseldorfs „First Lady“ Dr. Vera Geisel, Journalistin Dagmar Haas-Pilwat sowie Star-Stylistin Laila Hamidi die spektakulärsten Hüte beim Renntag. Die Gewinnerinnen freuten sich unter anderem über einen Breuninger-Gutschein im Wert von 500 Euro, einen Gutschein für einen Hut von Hutmacherin Laurence Leleux und einen Wellness-Tag im Momentum Spa.

Buntes Mitmach-Programm für die ganze Familie

Abseits des Pferderennsports gab es auf dem Markenparcours zahlreiche Aktionen und Gewinnspiele rund um die bekannten Marken von Henkel – wie Schwarzkopf, Persil oder Pritt. Die Beach Area mit Blick auf die Rennbahn bot Entspannung und in der got2b-Stylinglounge gab es den passenden Festival-Look. Auch für die kleinen Besucher bot der Henkel-Renntag mit Bastelstunden im Kinderparadies, Schminken, Ponyreiten und einer Hüpfburg ein abwechslungsreiches Programm.

Weitere Pressemitteilungen sowie Download-Material zum Renntag um den Henkel-Preis der Diana finden Sie unter www.henkel-renntag.de

Rund 20.000 Besucher kamen zum 14. Henkel-Renntag auf dem Grafenberg.

Hans Van Bylen, Vorstands­vor­sitzender von Henkel, Dr. Simone Bagel-Trah, Vorsitzende des Aufsichtsrats und des Gesellschafter­ausschusses von Henkel, und Peter M. Endres, Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins (von links)

Hans Van Bylen bei der Begrüßung der Gäste in der Henkel-Lounge

Dr. Simone Bagel-Trah, Vorsitzende des Aufsichtsrats und des Gesellschafterausschusses von Henkel, mit Ehemann Dr. Christoph Trah

Auf den Hut gekommen: Auch in diesem Jahr ging Schwarzkopf wieder auf die Suche nach dem schönsten Kopfschmuck der Rennbahn.

Bei den jüngsten Gästen sorgten Karussell, Ponyreiten, Bastelstunden und Schminken für großes Vergnügen.

In der got2b-Stylinglounge konnten sich die Besucher professionell im Festival-Look stylen lassen.

Der Henkel-Markenparcours bot den Gästen viele Gewinnspielchancen.

Von der Beach Area gab es einen tollen Ausblick auf die Rennbahn, Urlaubsfeeling auf dem Grafenberg inklusive.

Jennifer Ott Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-2756 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen

Teil's mit deinem Netzwerk!