01.04.2022  Düsseldorf

Förderung von Nachwuchstalenten im naturwissenschaftlich-technischen Bereich

Henkel unterstützt Landeswettbewerb Jugend forscht

In Zusammenarbeit mit Bayer und der Ruhr-Universität Bochum unterstützt Henkel den nordrhein-westfälischen Landeswettbewerb „Jugend forscht“. Im jährlichen Wechsel richten die drei Patenunternehmen den Wettbewerb unter dem Motto „Gemeinsam junge Talente fördern“ aus. Vom 4. bis zum 7. April findet nun der erste Landeswettbewerb unter der gemeinsamen Patenschaft statt. Ziel des Nachwuchswettbewerbs ist es, Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, Talente zu finden und sie in ihrer Entwicklung zu stärken.

Die drei Patenunternehmen werden zukünftig nacheinander den Landeswettbewerb in Nordrhein-Westfalen organisieren und durchführen. In diesem Jahr richtet Bayer den Wettbewerb aus. Henkel wird 2024 das erste Mal als Gastgeberunternehmen junge Forscherinnen und Forscher am Standort Düsseldorf empfangen und ihren Forschungsprojekten eine Bühne geben.

Die Patenschaft reiht sich in das Engagement von Henkel im Bereich naturwissenschaftlich-technischer Initiativen ein: „Bildungsförderung ist traditionell ein zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements von Henkel. Mit der Fritz Henkel Stiftung unterstützen wir zum Beispiel die gemeinnützige Bildungsinitiative „Teach First Deutschland“. Diese setzt sich besonders für gesellschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche ein. Ein weiteres Beispiel ist unsere „Forscherwelt“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder im Grundschulalter spielerisch an naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen heranzuführen. Das Engagement bei „Jugend forscht“ ergänzt mit seiner Ansprache an Jugendliche bis zu einem Alter von 21 Jahren hervorragend unsere bestehenden Aktivitäten“, sagt Dr. Ute Krupp, Patenbeauftragte bei Henkel und Leiterin der Forscherwelt.

Informationen zum diesjährigen Wettbewerb

Der Landeswettbewerb findet vom 4. bis zum 7. April in digitaler Form statt. Junge Forscherinnen und Forscher aus ganz Nordrhein-Westfalen messen sich mit ihren Projekten für eine Teilnahme am nachfolgenden Bundeswettbewerb. Der Landeswettbewerb endet mit einer feierlichen Siegerehrung am 7. April.


Über Jugend forscht
Jugend forscht ist ein deutscher Nachwuchswettbewerb im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Er richtet sich an Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren. Ziel ist es, sie für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, die sogenannten MINT-Fächer, zu begeistern, Talente zu finden und sie zu fördern. Jährlich gibt es bundesweit mehr als 120 Wettbewerbe, bei denen jungen Forscherinnen und Forscher ihre Projekte einer Fach-Jury präsentieren. Die Gewinner:innen der Regional-, Landes und Bundeswettbewerbe werden in sieben Fachgebieten ermittelt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik. Neben dem Wettbewerb gibt es ein buntes Rahmenprogramm, bei dem die Jugendlichen Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben der Patenunternehmen bekommen können. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier https://www.jugend-forscht.de/stiftung-jugend-forscht-e-v/stiftung-jugend-forscht-e-v.html

Vom 4. bis zum 7. April findet der erste Landeswettbewerb unter der gemeinsamen Patenschaft von Bayer, der Ruhr-Universität Bochum und Henkel statt.

Der Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ möchte Jugendliche für MINT-Fächer begeistern und Talente fördern.

Hanna Philipps Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-0 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen
Ricarda Albaum Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-0 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen

Teil's mit deinem Netzwerk!