Menü
Suchen

18.11.2020  Düsseldorf

Engagement für Klimaschutz

Henkel unterzeichnet „Climate Pledge“ von Amazon und Global Optimism

Henkel bekräftigt sein Engagement für Klimaschutz und schließt sich der internationalen, industrieübergreifenden Klimaschutz-Initiative von Amazon und der Nichtregierungsorganisation Global Optimism an. Mit Unterzeichnung des „Climate Pledge“ verpflichtet sich Henkel, bis 2040 klimaneutral zu werden – und das zehn Jahre vor dem 2050-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens der UN. Die Ambition deckt sich mit dem langfristigen Ziel von Henkel, bis 2040 ein klimapositives Unternehmen zu werden.

„Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung, die unser gemeinsames Handeln erfordert. Auch wir bei Henkel wollen einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auf der Grundlage unserer bisherigen Fortschritte und im Einklang mit unseren Zielen für die kommenden Jahre freuen wir uns sehr, dem Climate Pledge beizutreten und die Initiative zu unterstützen“, sagt Carsten Knobel, Vorstandsvorsitzender von Henkel. „Gemeinsam mit Amazon, Global Optimism und den anderen Unterzeichnern sind wir fest entschlossen, messbare Fortschritte voranzutreiben und gemeinsam Maßnahmen zur Begrenzung der globalen Erwärmung zu ergreifen“.

Um Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit zu erreichen, setzt Henkel auf die enge Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette. Henkel und Amazon arbeiten hier bereits seit einiger Zeit eng zusammen an nachhaltigen Innovationen, zum Beispiel um das Kundenerlebnis durch neue und nachhaltige Verpackungen weiter zu verbessern.

„Mit der Unterzeichnung des Climate Pledge ergreifen Unternehmen auf der ganzen Welt gemeinsam Maßnahmen, um unseren Planeten vor den katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels zu schützen“, sagt Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. „Wir begrüßen Henkel dabei, sich unserem Versprechen anzuschließen, um bis 2040 CO2-neutral zu sein – ein Jahrzehnt vor dem Pariser Klimaabkommen. Die Unternehmen zeigen eine wichtige Führungsrolle, da sie uns helfen, den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu beschleunigen und den Planeten für zukünftige Generationen zu schützen.“

Starkes Bekenntnis und Zusammenarbeit

Der Climate Pledge wurde im Jahr 2019 initiiert und hat das Ziel, globale Unternehmen mit einem zukunftsorientierten und ambitionierten Bekenntnis und Engagement zum Klimaschutz zusammenzubringen. Henkel ist das zwölfte Unternehmen, das sich der Initiative anschließt.

Die Unterzeichner des Climate Pledge versprechen:

  • eine regelmäßige Messung und Berichterstattung über Treibhausgasemissionen
  • die Umsetzung von Maßnahmen zur CO2-Reduzierung im Einklang mit dem Pariser Abkommen durch effektive Veränderungen und Innovationen im Unternehmen. Dazu gehören Effizienzverbesserungen, der Einsatz erneuerbarer Energien, Materialeinsparungen und andere Maßnahmen zur Vermeidung von CO2-Emissionen.
  • die Neutralisierung der verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, tatsächliche, dauerhafte und gesellschaftlich vorteilhafte Kompensationen, um den jährlichen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu senken.

„Die Wissenschaftler führen uns vor Augen, dass wir nur ein begrenztes Zeitfenster haben, um substanzielle Fortschritte bei der Bewältigung der größten Krise unserer Zeit, der Klimakrise, zu erzielen. Der Climate Pledge bietet Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam Maßnahmen zu ergreifen, um unseren Planeten vor den zerstörerischen Auswirkungen des Klimawandels zu schützen“, sagte Kara Hurst, Vice President Worldwide Sustainability bei Amazon. „Wir freuen uns, dass sich Henkel unserer Initiative anschließt.“

„Das Pariser Klimaschutzabkommen entspricht einem verbindlichen Fahrplan für alle Länder, alle Unternehmen und alle Menschen, mit dem wir gemeinsam der Klimakrise begegnen – und zwar indem wir Maßnahmen ergreifen, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen“, sagte Christiana Figueres, ehemalige Leiterin für Klimawandel bei den Vereinten Nationen und Gründungspartnerin von Global Optimism. „Mit dem Beitritt zum Climate Pledge demonstrieren diese Unternehmen sowohl ihre Ambitionen für die Zukunft als auch für die Gegenwart. Ihre Aktionen und Investitionen schaffen dringend benötigte Arbeitsplätze, regen Innovationen an, helfen unsere Umwelt zu schonen und unterstützen Verbraucherinnen und Verbraucher dabei, ab sofort nachhaltigere Produkte einzukaufen. Das wachsende Kollektiv von Unternehmen, die sich dem Climate Pledge anschließen und im Einklang mit der Wissenschaft handeln, gibt Anlass zu Optimismus.“

Fortschritte von Henkel auf dem Weg zum klimapositiven Unternehmen

Das Climate Pledge-Bekenntnis steht im Einklang mit dem langfristigen Ziel von Henkel, bis 2040 ein klimapositives Unternehmen zu werden. Als Zwischenschritt will Henkel den Fußabdruck seiner Produktion bis 2025 um 65 Prozent und bis 2030 um 75 Prozent reduzieren. Dies will das Unternehmen durch eine kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz und den Bezug von erneuerbaren Energien erreichen. Bis 2030 soll 100 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen. Bis 2040 will Henkel alle verbleibenden in der Produktion eingesetzten fossilen Brennstoffe auf klimaneutrale Alternativen umstellen und überschüssige klimaneutrale Energie an Dritte liefern. Darüber hinaus will das Unternehmen mit seinen Marken und Technologien Kunden, Verbraucher und Lieferanten darin unterstützen, in einem Zeitraum von zehn Jahren von 2016 bis 2025 100 Millionen Tonnen CO2 einzusparen.

Der Climate Pledge ist ein weiteres wichtiges Bekenntnis im Engagement von Henkel, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Vor kurzem hat das Unternehmen einen umfangreichen virtuellen Stromabnahmevertrag (Virtual Power Purchase Agreement, VPPA) für einen neuen Windpark in Texas, USA, abgeschlossen. Die vereinbarte Kapazität entspricht 100 Prozent des Strombedarfs von Henkel in den USA.

Zuvor hatte die „Science Based Targets-Initiative“ (SBTi) bestätigt, dass die wissenschaftsbasierten Ziele von Henkel zur Emissionsreduzierung die Anforderungen zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens erfüllen. Hinter der SBTi-Initiative stehen die Organisationen CDP, UN Global Compact, World Resources Institute (WIR) und World Wide Fund for Nature (WWF). Die SBTi definiert und fördert Best Practices im Bereich der wissenschaftsbasierten Zielsetzung und bewertet entsprechende Ziele von Unternehmen auf unabhängiger Basis.

Weitere Informationen zu Strategie, Leistungen und Fortschritten von Henkel im Bereich Nachhaltigkeit finden Sie unter www.henkel.de/nachhaltigkeit

 
 
  •  

Views:

The Amazon Climate Pledge

0:25 Min.

1131734

Henkel bekräftigt sein Engagement für Klimaschutz und schließt sich der internationalen Klimaschutz-Initiative „Climate Pledge“ an

Henkel-CEO Carsten Knobel unterstützt die industrieübergreifende Initiative von Amazon und Global Optimism

Jennifer Ott Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-2756 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen
Hanna Philipps Henkel Corporate Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-3626 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen

Weiterführende Informationen

Teil's mit deinem Netzwerk!