Menü
Suchen

Interview mit Bianca, Universität Hamburg

Von welcher wichtigen Aufgabe halten wir Sie gerade mit diesem Interview ab?
Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit über Aerosolsprays für Styling-Mousses und wie sie in Haarsalons verwendet werden.

Was hat Sie in Ihrem Praktikum am meisten überrascht?
Einer der großartigsten Momente war der, als ich realisiert habe, dass ich gerade Styling-Mousses für die ganze Welt entwickle. Wahnsinn!

An was denken Sie als erstes, wenn Sie nach den Menschen bei Henkel gefragt werden?
Die Leute hier sind intelligent, höflich, fair und sehr lustig.

Über den Job hinaus – welches Angebot an die Praktikanten schätzen Sie besonders?
Ich habe gute Einblicke in die Arbeit in dieser Branche erhalten. Jetzt sehe ich mehrere Perspektiven für meine Zukunft – ein Teil des Henkel-Teams zu sein, ist eine davon.

Wie haben Sie sich während Ihres Praktikums weiterentwickelt? Wer oder was hat dabei geholfen?
Es war toll, im Labor und im Friseurstudio zu arbeiten. Es ist spannend, den Prozess von der Entwicklung eines Produktes bis zu seiner Anwendung zu verfolgen.

Würden Sie nochmal ein Praktikum bei Henkel machen?
Aber sicher. Jederzeit!