Menü
Suchen

05.10.2021  Düsseldorf

Deutlicher Ausbau nachhaltiger Finanzierungsformen geplant

Henkel legt Rahmen für nachhaltige Finanzierungen fest

Henkel baut sein Engagement im Bereich Sustainable Finance weiter aus. Dazu hat das Unternehmen nun einen Rahmen festgelegt, in welchem künftig nachhaltige Anleihen platziert werden können. Dieser beinhaltet zwei mögliche Finanzierungsformen: sowohl die Emission so genannter Sustainability‐Linked Bonds als auch die von Green Bonds.

Mit diesem „Sustainable Finance Framework“ schafft Henkel eine direkte Verbindung zwischen seiner Nachhaltigkeitsstrategie und der Finanzierungsstrategie. Der Rahmen ermöglicht die Emission von zwei Anleihearten: Sustainability-Linked Bonds und Green Bonds. Für die erstgenannte Anleiheform werden die Finanzierungskosten an die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele gekoppelt, während die Emissionserlöse der Green Bonds für nachhaltige Investitionen verwendet werden. Dabei wurde das Rahmenwerk einer Überprüfung durch die unabhängige ESG–Ratingagentur ISS ESG unterzogen, welche den ökologischen Mehrwert und die Übereinstimmung des Rahmenwerks mit den Green und Sustainability-Linked Bond Prinzipien der International Capital Market Association (ICMA) bestätigt.

„Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer strategischen Agenda für ganzheitliches Wachstum. Zudem gewinnt das Thema auch für Investoren und die globalen Finanzmärkte immer mehr an Bedeutung und wird insofern ein kritischer Erfolgsfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit als Emittent”, sagt Henkel-Finanzvorstand Marco Swoboda. „Mit dem nun festgelegten, integrierten Rahmen für die Emission nachhaltiger Anleihen bauen wir unser Engagement für Sustainable Finance konsequent weiter aus und leisten erneut Pionierarbeit auf diesem Gebiet. Das Rahmenwerk erlaubt uns den schnellen und flexiblen Zugang zu nachhaltigen Finanzierungen und erschließt eine breitere Investorenzielgruppe. Gleichzeitig unterstreichen wir damit den Anspruch unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und das kontinuierliche Engagement des Henkel Finanz-Teams, aktiv unsere Nachhaltigkeitsagenda zu unterstützen.“

Für die Emission von Sustainability‐Linked Bonds hat Henkel drei unterschiedliche Leistungsindikatoren und konkrete Zielgrößen festgelegt, die sich auf die beiden Fokusfelder Energie/Klima sowie Material/Abfall beziehen. Die ausgewählten Leistungsindikatoren sind für das Geschäft von Henkel von zentraler Bedeutung und bilden den Fortschritt in Bezug auf die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens ab. In Abhängigkeit von der Zielerreichung ändern sich die Zinskonditionen der Anleihen.

Bei der Emission eines Green Bonds werden die Erlöse zur Finanzierung nachhaltiger Projekte verwendet. Die finanzierungsfähigen Projekte umfassen zum Beispiel die Bereiche Kreislaufwirtschaft, CO2-armen Transport, nachhaltiges Wasser- und Abwassermanagement oder erneuerbare Energien.

Henkel hat im Bereich Sustainable Finance bereits frühzeitig innovative Lösungen umgesetzt. Im Jahr 2018 hat Henkel als erstes Unternehmen in Deutschland und weltweit in seiner Branche eine „grüne Kreditlinie“ abgeschlossen, die Zinskonditionen mit Nachhaltigkeitskriterien verbindet. Im Juli 2020 hat Henkel als erstes Unternehmen weltweit einen so genannten „Plastic Waste Reduction Bond“ emittiert, dessen Erlöse ausschließlich zur Reduzierung von Plastikabfall verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Anleihen


Dieses Dokument enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige Henkel betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Mit der Verwendung von Worten wie erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, davon ausgehen, glauben, schätzen und ähnlichen Formulierungen werden zukunftsgerichtete Aussagen gekennzeichnet. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung der Henkel AG & Co. KGaA. Diese Aussagen sind nicht als Garantien dafür zu verstehen, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Die zukünftige Entwicklung sowie die von der Henkel AG & Co. KGaA und ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich erreichten Ergebnisse sind abhängig von einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten und können daher (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Verschiedene dieser Faktoren liegen außerhalb des Einflussbereichs von Henkel und können nicht präzise vorausgeschätzt werden, zum Beispiel das künftige wirtschaftliche Umfeld sowie das Verhalten von Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen ist weder geplant noch übernimmt Henkel hierzu eine gesonderte Verpflichtung.

Dieses Dokument enthält – in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht genau bestimmte – ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative Leistungskennzahlen sind oder sein können. Für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Henkel sollten diese ergänzenden Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden. Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen.

Dieses Dokument wurde nur zu Informationszwecken erstellt und stellt somit weder eine Anlageberatung noch ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren irgendwelcher Art dar.

Weiterführende Informationen

Teil's mit deinem Netzwerk!