Meine Sammlung

140 Jahre Henkel

Eine Zeitreise durch die spannende Henkel-Geschichte

Die Geschichte von Henkel beginnt mit einem 28-jährigen Kaufmann mit Interesse an Naturwissenschaften: Vor 140 Jahren, genauer gesagt am 26. September 1876, gründet Fritz Henkel mit zwei Geschäftsfreunden in Aachen die Firma Henkel & Cie. Als erstes Produkt stellt er ein Pulver-Waschmittel auf Basis von Wasserglas her und nennt es Universalwaschmittel. Nach dem Umzug nach Düsseldorf im Jahr 1878 wächst das junge Unternehmen so rasant, dass sich Fritz Henkel bald nach einem neuen Standort umsieht: Im Jahr 1899 erwirbt der Unternehmer im damaligen Düsseldorfer Vorort Holthausen ein Gelände, das sich in den folgenden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Industriestandorte in der Region entwickeln wird.

Im Jahr 1907 gelingt dann der große Durchbruch: Henkel bringt mit Persil das erste selbsttätige Waschmittel auf den Markt. Das löst eine Revolution in der Waschküche aus und ist der Beginn der Erfolgsgeschichte von Henkel. Aus der Drei-Mann-Firma von 1876 ist mittlerweile ein globales Unternehmen mit mehr als 50.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 18,7 Milliarden Euro geworden.

Auch die Produktpalette ist gewachsen: Henkel sorgt nicht mehr nur für weiße Wäsche, sondern auch für perfekt gestylte Haare, allen voran die starke Marke Schwarzkopf. Doch die meisten Produkte von Henkel sind nicht sichtbar – und trotzdem allgegenwärtig: in Smartphones, Flugzeugen, Autos, Windeln oder Sportschuhen. Als Weltmarktführer erzielt Henkel die Hälfte des Umsatzes mit Klebstoffen.

Schätze aus unserer Geschichte

Hätten Sie gedacht, dass Henkel zu Beginn Tee aus China importiert hat oder der Pritt-Stift schon im Weltall war? Entdecken Sie hier einige überraschende Fakten aus unserer Geschichte. Viel Spaß beim Lesen!

Glückwünsche zum Geburtstag

Themen (0)

Formate (0)

23.09.2016  

Fritz Henkel – Pionier und Firmengründer

Eine Zeitreise durch 140 Jahre Unternehmensgeschichte