x

Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um die Webseite optimal nutzen zu können.
Einige Funktionen können nur mit Cookies korrekt ausgeführt werden.
Um mehr über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite zu erfahren, lesen Sie unsere Cookie Informationsseite.

Meine Sammlung

Nothilfe

Nach Naturkatastrophen reagiert Henkel schnell und unbürokratisch und bietet Soforthilfe in enger Zusammenarbeit mit der Fritz Henkel Stiftung an – dort wo es in der Welt nötig ist.

Wir arbeiten mit lokalen Hilfsorganisationen an einem nachhaltigen Wiederaufbau der jeweiligen Region. Zusammen mit unseren weltweiten gesellschaftlichen Partnern arbeiten wir gemeinschaftlich daran, dass 100 Prozent der Spenden auch bei den Betroffenen ankommen.

2014: Fluthilfe für den Balkan

Schwere Niederschläge haben in weiten Teilen Serbiens und Bosnien-Herzegowinas zu Überschwemmungen geführt. Unmittelbar nach der Überflutung hatte Henkel bereits über das Rote Kreuz Hilfe geleistet: Henkel-Mitarbeiter in Wien, Düsseldorf, Belgrad, Indija und Krusevac sammelten Produkt- und Geldspenden für die Menschen vor Ort. Zwar waren weder Henkel-Mitarbeiter noch Henkel-Gebäude direkt von den Folgen des Hochwassers betroffen, dennoch gibt es sehr viele Kollegen, deren Verwandte und Freunde Schäden an ihrem Zuhause erlitten oder dieses sogar verloren haben. Henkel zögerte deshalb nicht und leistete Soforthilfe: Viele Henkel-Mitarbeiter zum Beispiel initiierten Aktionen an ihren Standorten, um Produktspenden zu sammeln. Bislang lieferte das Rote Kreuz in Serbien sechs Tonnen Waschmittel und 25.000 Hygieneprodukte aus, darunter WC-Reiniger, Seife oder Zahncreme.
„Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung unserer Henkel-Kollegen in den Ländern“, sagt Gordana Brasic, Präsidentin von Henkel Serbien.

2013: Neuanfang nach der Flut in Deutschland, Österreich und der Tschechischen Republik

Tausende von Menschen haben im Hochwasser, das im Juni 2013 in Deutschland, Österreich und Tschechien viele Ortschaften überspülte, ihr Eigentum verloren. Henkel und die Fritz Henkel Stiftung halfen schnell mit Geld- und Sachspenden.
„Als Erstes haben wir Wasch- und Reinigungsmittel, Duschgel, Shampoo und Hautcreme gespendet, wenig später folgten dann auch bautechnische Produkte zum Trocknen und Instandsetzen der Gebäude“, berichtet Heiko Held, der im Team Global Social Progress unter anderem für die Nothilfe zuständig ist. Verteilt wurden die Produkte über Hilfsorganisationen. Vierzehn Lastzüge hat Henkel von Düsseldorf aus auf den Weg geschickt, um den Menschen in den von der Flut betroffenen Regionen zu helfen, ihre Wohnungen und Häuser wieder bewohnbar zu machen.

„Alle drei Unternehmensbereiche haben sofort Hilfe zugesagt“, berichtet Held. Geldspenden, die bei der Fritz Henkel Stiftung mit dem Betreff „Hochwasser 2013“ eingegangen sind, wurden zudem an die „Aktion Deutschland Hilft“ weitergeleitet.

2013: Soforthilfe nach Monsunregen und Typhoon Haiyan auf den Philippinen

Am 19. August 2013 setzte ein Monsunregen und anschließender Tropensturm die philippinische Hauptstadt Manila binnen 24 Stunden in weiten Teilen bis zu zwei Meter unter Wasser. Landesweit waren rund eine Million Menschen betroffen.

Auch Henkel-Mitarbeiter waren von der Flut betroffen. Die Fritz Henkel Stiftung unterstützte sie unbürokratisch mit Soforthilfe. So stellte das Unternehmen Mitarbeiter-Familien, deren Wohnungen überflutet waren, Ausweichunterkünfte zur Verfügung. Und Mitarbeiter, die nach der Arbeit nicht mehr nach Hause kamen, konnten im Hotel übernachten. „Während dieses Unwetters unternahmen unsere Mitarbeiter alles, um die Produktion und das Shared Service Center am Laufen zu halten. Ich danke allen Mitarbeitern und Henkel für die Unterstützung“, sagt Elaine Kunkle, Geschäftsführerin Henkel Philippinen.

Möchten Sie sich persönlich beteiligen und die Projekte der Stiftung unterstützen? Mit einer Spende an die Fritz Henkel Stiftung, unter Angabe eines Verwendungszweckes, können auch Sie mithelfen – jeder noch so kleine Beitrag zählt.

Fritz Henkel Stiftung
Account No. 390 51 64, BLZ 500 107 00
Bank: Degussa Bank, Frankfurt am Main, Germany
IBAN DE 87 5001 0700 0003 9051 64
BIC: DEGUDEFFXXX