Menü
Suchen

30.05.2018

Ein Gastbeitrag von Dr. Tanya Goldhaber, Associate bei Founders Intelligence

Wie Verbraucher­wünsche und digitale Technologien die Logistik modernisieren

Dr. Tanya Goldhaber, Associate at Founders Intelligence

Dr. Tanya Goldhaber, Associate bei Founders Intelligence

Wenn man an interessante, neue Technologien denkt, die die Welt verändern, ist die Logistikbranche nicht das Erste, das einem in den Sinn kommt. Dieser Bereich erhält jedoch endlich seine längst überfällige technische Überholung. Sowohl aufgrund seiner zunehmenden Bedeutung für die Kundenzufriedenheit als auch als Folge neuer technologischer Entwicklungen, wird einer Branche, die seit langem von Papier und Tabellenkalkulationen dominiert wird, endlich Transparenz verliehen.

Warum jetzt die Zeit für die Revolution der Logistik gekommen ist

Ein wichtiger Innovationstreiber in der Logistiktechnologie ist die sich wandelnde Nachfrage der Verbraucher. In der Vergangenheit war es sinnvoll, Produkte in großen Stückzahlen von einem Warenlager in den Handel zu überführen. Da der Online-Handel jedoch stetig an Bedeutung gewinnt, ist es für Hersteller zunehmend ratsam, Produkte direkt an die Verbraucher zu liefern. Zusätzlich definieren Unternehmen wie Amazon die Erwartungen der Kunden neu, indem sie Lieferungen am nächsten Tag oder sogar am Tag der Bestellung anbieten. Somit lässt sich beobachten, dass Unternehmen verstärkt in ihre logistischen Verfahren investieren, um Schritt zu halten.

Digitalization

Neue Technologien ermöglichen es Unternehmen, ihre Logistikprozesse zu modernisieren und mit dem fortschreitenden globalen Digitalisierungsprozess Schritt zu halten.

Viele der Kernprozesse in der Logistik haben sich nur langsam modernisiert – und sind daher offen für disruptive Technologien. Diese von Zwischenhändlern, manuellen Prozessen und Datenspeichern geprägte Branche stellt nun fest, dass Technologieunternehmen viele dieser veralteten Vorgänge und Systeme überholen und gleichzeitig erhebliche Kosteneinsparungen und Effizienzgewinne erzielen.

Wir bei Founders Intelligence sehen sechs Technologiebereiche, die die aktuellen Trends in der Logistik vorantreiben:

  • IoT: Vernetzte Sensoren auf Lkws, Paletten und in Lagern ermöglichen eine kontinuierliche Warenkontrolle während des Transports.
  • Robotik: Viele Lagerprozesse können automatisiert werden, sodass in Zukunft Roboter in "Dark Warehouses" den überwiegenden Teil der Arbeit ausführen werden.
  • Künstliche Intelligenz (KI) & Prädiktive Analytik: Dank neuer Wege der Verarbeitung und Generierung von Informationen aus der Fülle der heute verfügbaren Daten wird es uns ermöglicht, neue Ebenen der Prozessoptimierung zu erreichen.
  • Autonome Fahrzeuge: Selbstfahrende Lkws können Kosten reduzieren, Personalmangel bewältigen und Effizienzgewinne ermöglichen.
  • Blockchain: Diese innovative Art der Datenspeicherung und des Datenaustausches fördert Transparenz und Vertrauen zwischen den Anbietern.
  • Human Enhancement: Augmented Reality und Exoskelette werden es Menschen, die in der Logistik arbeiten, ermöglichen, viel effizienter - und sicherer - zu sein, als sie es heute sind.
Augmented reality glasses

Augmented-Reality-Brillen werden es Mitarbeitern im Lager ermöglichen, Informationen darüber zu erhalten, wohin sie gehen, welche Pakete sie abholen und wohin sie diese bringen sollen – direkt auf ihr Sichtfeld projiziert. Bisherige Studien zeigen Produktivitätssteigerungen von fast 50%. Foto vom Lehrstuhl fml der TU München unter CC-Lizenz.

Ausschöpfung der Potenziale der digitalen Logistik

Technologien wie IoT, KI, Prädiktive Analytik und Blockchain bieten großes Potenzial für Großunternehmen wie Henkel, die oft keine eigenen Fuhrparks oder Warenlager betreiben.

Beispiele für mögliche Vorteile sind:

  • IoT befähigt Hersteller, die Position und den Zustand der Lieferungen zu bestimmen, wodurch Diebstahl oder temperaturbedingte Schwankungen in Echtzeit reduziert werden können.
  • KI & Prädiktive Analytik ermöglichen Unternehmen, durch Analyse ihrer Daten die Kundennachfrage besser zu prognostizieren oder Lieferantenvereinbarungen zu optimieren.
  • Blockchain bietet Herstellern eine einfachere Visibilität der End-to-End- Lieferkette und erleichtert die Kommunikation mit den Logistikdienstleistern.

Es gibt zahlreiche spezialisierte Anbieter, die andere Unternehmen bei der effektiven Nutzung dieser Technologien unterstützen können. Viele Start-ups arbeiten bereits mit Konzernen zusammen, um die Transformation der Logistik voranzutreiben. Angesichts vieler faszinierender Möglichkeiten und intensiverem Wettbewerb gab es nie eine bessere Zeit für Produzenten, um über Innovationen in diesem Bereich nachzudenken.

Über Founders Intelligence

Founders Intelligence hilft einigen der weltweit führenden Unternehmen, durch den Gebrauch von neuen Geschäftsmodellen, der Entwicklung einer Innovationskultur und durch das Schaffen von Kooperationsmöglichkeiten, Wachstum zu erzielen. Entstanden aus dem Founders Forum, einer globalen Gemeinschaft der erfolgreichsten Tech-Unternehmer der Welt, befinden wir uns an der Spitze des digitalen und innovativen Denkens. Unser branchenübergreifender Ansatz ermöglicht es uns, frühzeitig Parallelen zu identifizieren und Chancen zu nutzen, damit unsere Kunden wie Henkel, Shell, Diageo und Visa immer einen Schritt voraus sind.