Menü
Suchen

23.09.2016  Düsseldorf

Eine Zeitreise durch 140 Jahre Unternehmensgeschichte

Fritz Henkel – Pionier und Firmengründer

Der Gründer des Unternehmens, Fritz Henkel, wurde 1848 im hessischen Vöhl als Sohn eines Lehrers geboren. Im Alter von 17 Jahren begann Henkel, der sich schon als Kind für Chemie interessierte, eine kaufmännische Ausbildung bei einer Farben- und Lackfabrik in Elberfeld (heute Teil von Wuppertal). Nach seiner Ausbildung wurde er als Prokurist in die Geschäftsführung berufen – der Beginn einer Unternehmerkarriere.

712390
???gallery.open.slideshow??? Am 26. September 1876 gründete Fritz Henkel in Aachen die Firma Henkel & Cie.

Am 26. September 1876 gründete Fritz Henkel in Aachen die Firma Henkel & Cie.

???gallery.open.slideshow??? 1901: Fritz Henkel mit seiner Frau Elisabeth und den drei Kindern Fritz junior (rechts stehend), Hugo und Emmy

1901: Fritz Henkel mit seiner Frau Elisabeth und den drei Kindern Fritz junior (rechts stehend), Hugo und Emmy

1873 heiratete Fritz Henkel Elisabeth von den Steinen, die fortan die berufliche Laufbahn ihres Mannes unterstützte. Mit zwei Geschäftspartnern gründete der 28-jährige Kaufmann 1876 die Firma Henkel & Cie in Aachen. Die Vision: Produkte herzustellen, die das Leben der Kunden einfacher und vor allem besser machen. Das erste Produkt der Firma kam unter dem Namen Universal-Waschmittel auf den Markt. Im Gegensatz zu vergleichbaren Waschmitteln, die lose verkauft wurden, vertrieb Henkel das Universal-Waschmittel in handlichen Verpackungen – ein Markenzeichen. Obwohl das Universal-Waschmittel noch nicht voll überzeugte, ließ sich Fritz Henkel nicht beirren. Dieser Einsatz sollte sich auszahlen: 1878 brachte er Henkel’s Bleich-Soda auf den Markt – ein voller Erfolg. Noch im selben Jahr wurde es in die Schweiz exportiert.

Ebenso bewies Fritz Henkel Geschick darin, den idealen Standort für das expandierende Unternehmen zu finden. Zwei Jahre nach der Firmengründung zog Henkel nach Düsseldorf. 1899 erwarb Fritz Henkel im damaligen Düsseldorfer Vorort Holthausen ein weitläufiges Grundstück von rund 55.000 m2 mit guten Verkehrsanbindungen. Seine Entscheidung erwies sich als goldrichtig: Das Gelände ist bis heute Sitz der Konzernzentrale und mit 1,4 km2 der größte Produktionsstandort von Henkel weltweit.

712392
???gallery.open.slideshow??? Henkel’s Bleich-Soda (bleaching soda)

1878 kam Henkel’s Bleich-Soda auf den Markt.

???gallery.open.slideshow??? Persil 1907

Persil war 1907 das weltweit erste selbsttätige Waschmittel.

1907 brachte Fritz Henkel mit seinen beiden Söhnen Fritz jr. und Hugo das weltweit erste selbsttätige Waschmittel auf den Markt – die Geburtsstunde von Persil. Damit gelang der Durchbruch: Henkel revolutionierte nicht nur das bislang mühevolle Waschen, sondern legte mit ideenreichen Werbekampagnen auch einen Grundstein für die moderne Markenführung.

Die Unterstützung der Mitarbeiter in sozialen Belangen war bereits Fritz Henkel ein Anliegen, zum Beispiel durch die Einrichtung einer Krankenstube oder eines Angestellten- und Arbeiterunterstützungsfonds. Nach seinem Tod 1930 erbten seine beiden Söhne und seine Tochter Emmy die Firmenanteile. „Fritz Henkel war in jeder Hinsicht ein echter Pionier – und es ist uns wichtig, diesen Unternehmergeist des Firmengründers lebendig zu halten“, sagt Dr. Simone Bagel-Trah, Vorsitzende des Aufsichtsrats sowie des Gesellschafterausschusses von Henkel und Ururenkelin von Fritz Henkel.

Weitere Informationen