Menü
Suchen

03.09.2018  Düsseldorf

Ausbildungsbeginn bei Henkel

164 neue Azubis und duale Studenten starten 2018 bei Henkel

Am 3. September beginnen 164 Schülerinnen und Schüler eine Ausbildung oder ein duales Studium bei Henkel. Zum ersten Mal bietet das Unternehmen auch eine Ausbildung für Kaufleute im E-Commerce an.

Ausgewählt aus über 4.000 Bewerbern erwartet die Auszubildenden und dualen Studenten ein abwechslungsreiches und internationales Arbeitsumfeld. Dabei stehen neben der Vermittlung von Fachwissen, persönlichen und methodischen Kompetenzen auch regelmäßige Workshops und Seminare zu verschiedenen Soft Skills auf dem Programm. „Wir bilden heute für morgen aus. Deshalb spielt auch die Modernität beim Thema Ausbildung eine übergeordnete Rolle“, sagt Ausbildungsleiter Dr. Loert de Riese-Meyer. Bei Henkel ist einer der Unternehmenswerte die Beschleunigung der Digitalisierung und das gilt auch für die Ausbildung. „Wir freuen uns darauf, dass ab diesem Jahr die ersten Kaufleute im E-Commerce ihre Ausbildung bei uns beginnen“, sagt Dr. Loert de Riese-Meyer.

Ausbildung bei Henkel

Insgesamt bietet Henkel 18 Ausbildungsberufe und vier duale Studiengänge an neun verschiedenen Standorten in Deutschland: Neben naturwissenschaftlichen, technischen oder kaufmännischen Berufen können Schüler ihre Ausbildung beispielsweise auch bei der Werkfeuerwehr oder im Gastronomie-Bereich absolvieren. Im Zuge neuer Entwicklungen und Trends wie der Digitalisierung werden zudem neue Ausbildungsberufe geschaffen. So werden ab diesem Jahr erstmals Kaufleute im E-Commerce bei Henkel ausgebildet.

Für diejenigen, die sich statt eines reinen Hochschulstudiums mehr Praxisnähe wünschen, stehen bei Henkel duale Studiengänge in den Fachrichtungen Bachelor of Arts (Business Administration mit Vertiefung IT) und Bachelor of Engineering (Chemieingenieurwesen bzw. Elektro- und Informationstechnik) zur Auswahl.

Weitere Informationen zur Ausbildung und den dualen Studiengängen finden sich unter www.henkel-ausbildung.de. Dort können sich Schülerinnen und Schüler auch bereits für den Ausbildungsstart 2019 bewerben.