Menü
Suchen

03.04.2017  Düsseldorf

Investition in den Ausbau der Klebstoffproduktion am Standort Montornès del Vallès

Henkel treibt Wachstum in der globalen Luftfahrtindustrie weiter voran

Der Henkel-Unternehmensbereich Adhesive Technologies hat mit dem Bau einer neuen Fertigungsanlage für Produkte für die Luftfahrtindustrie am Henkel-Standort in Montornès del Vallès (Montornès), Spanien, begonnen. Die neue Produktionslinie wird die wachsende Nachfrage nach hochwirksamen Lösungen für moderne Flugzeuge bedienen, um wesentliche Industrietrends wie Leichtbau und Automatisierung zu unterstützen. Das Investitionsvolumen umfasst neue Gebäude und Anlagen für zusätzliche Produktions- und Lagerkapazitäten. Die ersten Kundenbelieferungen sind für 2019 vorgesehen.

Henkel Adhesive Technologies ist weltweit führend mit hochwirksamen Lösungen. Der Unternehmensbereich entwickelt und liefert seit mehr als 40 Jahren Werkstoffe und Materialien wie Verbund- und Strukturklebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen für Flugzeughersteller und Lieferanten der Luftfahrtbranche. Durch die enge Zusammenarbeit mit seinen Kunden und die frühzeitige Einbindung in die Entwicklungsprozesse bietet Henkel Mehrwert entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies reicht von der Materialentwicklung und Werkstoffeignungsprüfung bis zu kompletten Montage- und Fertigungsprozessen am Standort der Kunden.

Luftfahrt – ein globaler Wachstumsmarkt

„Die weltweite Nachfrage nach Passagierflugzeugen soll sich bis 2034 verdoppeln, weshalb dieser Markt noch attraktiver für uns wird“, erklärt Jan-Dirk Auris, Executive Vice President Henkel Adhesive Technologies. „Flugzeughersteller und ihre Zulieferer erweitern ihre Kapazitäten, um die erforderliche Produktionsrate zu erreichen. Unsere Investition in Montornès wird zusätzliche Fertigungskapazitäten ermöglichen und dadurch das globale Wachstum in der Luft- und Raumfahrtindustrie unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere hochwirksamen Materialien und unser Fachwissen wesentlich dazu beitragen, dass unsere Kunden ihre Effizienz verbessern und auf wichtige Markttrends schneller reagieren können.“

Montornès – Know-how und Kundennähe

Adhesive Technologies betreibt innerhalb des Henkel-Standorts in Montornès bereits eine Fertigungsanlage für Produkte, die vorwiegend in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Neben der hervorragenden Logistik wird der Unternehmensbereich auch vom umfangreichen lokalen Know-how in den Bereichen Fertigung, Technologie und Validierung von Klebstofflösungen für anspruchsvolle Branchen profitieren. Darüber hinaus eignet sich Montornès durch seine Nähe zu mehreren Werken des globalen Schlüsselkunden Airbus ideal als europäische Drehscheibe für Anwendungen in der Luftfahrtindustrie.

Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage nach modernen Flugzeugen arbeiten Hersteller intensiv an der Automatisierung zur Beschleunigung ihrer Fertigungsprozesse. Mit der Investition in Montornès wird Henkel Adhesive Technologies seine Innovationskapazitäten und sein umfangreiches Fachwissen aus der Automobilbranche nutzen können, um die Prozess- und Kosteneffizienz seiner Kunden weiter zu verbessern.

Hochwirksame Materialen für Leichtbau und Sicherheit: Henkel erweitert seine Kapazitäten für die globale Luftfahrtindustrie.

Henkel Adhesive Technologies entwickelt und liefert Werkstofftechnik und Lösungen wie Strukturklebstoffe und Funktionsbeschichtungen für Passagierflugzeuge.

Der Standort in Montornès del Valles wird die europäische Drehscheibe von Henkel für die Luftfahrtindustrie.

Sebastian Hinz Henkel Adhesive Technologies Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-8594 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen