Menü
Suchen

19.09.2016  Düsseldorf

Klebstoffe für flexible Verpackungen – auch für den Digitaldruck

Digitaldrucklösungen eröffnen neue Möglichkeiten für individualisierte flexible Verpackungen

Der Trend zur Personalisierung hat auch den Markt für flexible Verpackungen erreicht. Damit steigt in der Industrie das Interesse an Digitaldruck-Technologien, die individuell gestaltete Verpackungen und kleinere Druckauflagen möglich machen. In Kooperation mit seinem Partner HP Indigo unterstützt Henkel Kunden mit speziellen, schnell aushärtenden Klebstofflösungen und Best-in-Class-Know-how.

Der zunehmende Trend zur Individualisierung hat weitreichende Folgen für die Produktion von flexiblen Verpackungen. Mehrere führende Marken haben bereits Kampagnen mit individualisierten Etikettendesigns durchgeführt, zum Beispiel für Trinkflaschen oder komplett personalisierte, einzigartige Etiketten für Brotaufstriche. Eine solche Individualisierung erfordert ein neues Maß an Flexibilität im Verpackungsprozess, die nur der Digitaldruck bietet.

Im Vergleich zum Rotationstiefdruck oder Flexodruck ist der Digitaldruck noch immer eine Nischenanwendung im Markt für flexible Verpackungen. Diese Nische wächst jedoch deutlich: Laut einer Studie von Smithers Pira aus dem Jahr 2013 verzeichnet sie zweistellige Wachstumsraten. Der Digitaldruck ermöglicht nicht nur die einfache und schnelle Modifikation des Druckbilds, sondern auch den On-Demand-Druck (just-in-time). Stillstandzeiten zwischen Druckjobs werden minimiert. Dieser Prozess benötigt neue, speziell für diesen Zweck entwickelte Klebstoffe.

Klebstofflösungen von Henkel für den Digitaldruck

Die kurzen Durchlaufzeiten erfordern schnell aushärtende Klebstoffe mit speziellen Eigenschaften, die auf die veränderte Zusammensetzung von Digitaldruckfarben abgestimmt sind. Henkel bietet hierfür maßgeschneiderte Klebstofflösungen – egal ob die Kunden auf lösungsmittelbasierte, lösungsmittelfreie oder wasserbasierte Klebstoffsysteme setzen.

Loctite Liofol LA 7764/LA 6164 ist ein lösungsmittelfreies Kaschierklebstoffsystem für Lebensmittelverpackungen, die etwa bei Snacks eingesetzt werden. Es zeichnet sich durch eine lange Topfzeit von bis zu 45 Minuten und eine niedrige Auftragstemperatur von 40 °C aus, bei hervorragender Optik dank überragender Benetzungseigenschaften. Dieser Klebstoff wurde speziell für den digitalen Konterdruck entwickelt.

Als wasserbasiertes Kaschierklebstoffsystem kommt Loctite Liofol LA 29-208/LA 5804 bei der Trockenkaschierung von Lebensmittelverpackungen zum Einsatz. Das System hat eine lange Topfzeit und macht eine sehr schnelle Weiterverarbeitung möglich.

Darüber hinaus bietet Henkel mit Loctite Liofol LA 2760/LA 5028 ein lösungsmittelbasiertes System für anspruchsvollere Anwendungen im Lebensmittel- und im Non-Food-Bereich. Dieses System ermöglicht einen Auftrag mit hohem Feststoffgehalt sowie kurze Aushärtezeiten und einen schnellen Abbau primärer aromatischer Amine (PAA).

Diese Systeme wurden allesamt für den Lebensmittelkontakt entwickelt. Zugleich sind sie kompatibel mit HP-Indigo-Digitaldruckfarben und von HP validiert.

Die Partnerschaft zwischen Henkel und HP Indigo

Um ausgezeichnete Ergebnisse bei der Kaschierung flexibler Verpackungen sicherzustellen, müssen Klebstoff und Druckfarben kompatibel sein. Sowohl Henkel als auch HP sehen in der Kooperation eine Stärkung ihres Engagements für optimale Lösungen, die Best-in-Class-Druckfarbentechnologie mit modernsten Klebstoffsystemen kombinieren. Darüber hinaus wird Henkel zusätzlich in die Klebstoffentwicklung investieren, um Lösungen zu schaffen, die optimal auf die HP-Indigo-Digitaldruckmaschinen und HP Indigo ElectroInks abgestimmt sind.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft mit HP Indigo, einem sehr starken und führenden Anbieter für die Digitaldruckbranche“, sagt Dirk Vianden, Business Director Flexible Laminates Europe bei Henkel. Kunden, die flexible Verpackungen herstellen oder verarbeiten, werden von dieser Zusammenarbeit profitieren: „Für unsere Kunden wird sich die Kooperation in einer gesteigerten Effizienz und kürzeren Markteinführungszeiten niederschlagen.“

Henkel-Klebstofflösungen auf der FachPack entdecken

Weitere Beispiele für Produktinnovationen und Systemlösungen wird Henkel auf der FachPack präsentieren, die vom 27. bis 29. September in Nürnberg stattfindet. Dort gibt es Informationen über die Klebstofflösungen von Henkel und die Möglichkeit zu Gesprächen mit Henkel-Experten in Halle 1, Stand 1-106.

Klebstoff und Druckfarben müssen kompatibel sein, um ausgezeichnete Ergebnisse bei der Kaschierung flexibler Verpackungen sicherzustellen.

Holger Elfes Henkel Adhesive Technologies Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-9933 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen