Menü
Suchen

16.09.2015  Düsseldorf

Sicherer Erfolg mit Loctite

Schraubensicherungsmittel unterstützen Innovationen im Sonderfahrzeugbau

Was haben ein Geländerennwagen und ein aus nur 49 Teilen bestehendes Automobil gemeinsam? Jedes ihrer Teile muss jederzeit funktionieren. Loctite-Schraubensicherungen sorgen dafür, dass Verbindungen einen ordentlichen Job machen.

Als sich das Technologieunternehmen Local Motors an die Planung von zwei ganz unterschiedlichen Fahrzeugen machte, hatte es zwei ganz unterschiedliche Probleme zu bewältigen. Die Rede ist hier vom Hochleistungs-Geländerennwagen Rally Fighter und von Strati, einem per 3D-Druck produzierten Elektrofahrzeug aus nur 49 Teilen. Zur Lösung beider Probleme entschied sich Local Motors für Loctite-Schraubensicherungen.

Dafür zu sorgen, dass der Rally Fighter den extremen Einsatzbedingungen ohne ständige Wartung standhalten kann, war eine echte Herausforderung. Nicht minder klein war das Problem beim Strati, bei dem zahlreiche der gut 25.000 Teile eines normalen Automobils entfallen sollten.

Geländerennwagen wie der Rally Fighter sind abrupten Stößen und Dauererschütterungen ausgesetzt, durch die sich selbst die stabilsten Schraubverbindungen lösen können. Die Schraubverbindungen waren auch beim Strati ein kritischer Aspekt. Jedes einzelne der 49 Teile des Elektromobils ist von wesentlicher Bedeutung, sodass eine zuverlässige Sicherung aller Schraubverbindungen Grundvoraussetzung für die Realisierung des Fahrzeugkonzepts war.

Mit Loctite-Schraubensicherungsmitteln kann Local Motors sicher sein, dass sich Schraubverbindung nach dem Festziehen selbst unter den rauen Bedingungen eines Geländerennens auf keinen Fall lösen.

„In der Regel machen die Leute sich nur Gedanken darüber, wie man Teile miteinander verbinden kann. Die Frage, was man tun kann, damit sich solche Verbindungen nicht wieder lösen, stellt sich kaum jemand. Wenn wir dann Loctite ins Spiel bringen, eröffnen sich für viele ganz neue Welten“, sagt Jay Rogers, Mitbegründer und CEO von Local Motors.

Das Geschäftsmodell von Local Motors umfasst neben der 3D-Drucktechnologie auch die innovativen Konzepte der Crowdcreation und der Co-Produktion. Dies erlaubt dem Unternehmen hohe Flexibilität beim Design und – z. B. beim Strati – extrem kurze Zyklen von vier Monaten von der Konzeptionierung bis hin zum einsatztauglichen Fahrzeug. Local Motors bestätigt, dass Loctite zu diesem Erfolg beigetragen hat.

Mehr Informationen über Loctite: www.loctite-success.com

Über Local Motors

Das 2007 gegründete Unternehmen Local Motors kombiniert das Crowdcreation-Konzept mit so genannten Micro Factories (kleinen Werkstätten vor Ort) und kann so Hardware-Innovationen in beispiellosem Tempo zur Marktreife bringen. Die weltweite Crowdcreation Community von Local Motors besteht aus Enthusiasten, Hobbybastlern, Innovatoren und Fachleuten. Die Fahrzeuge werden in einem mittlerweile weltweiten und ständig wachsenden Netz von Micro Factories gebaut.

Über Loctite-Schraubensicherungsmittel

Loctite-Schraubensicherungsmittel sorgen bereits seit mehr als 60 Jahren für eine deutlich höhere Zuverlässigkeit von Gewindeverbindungen. Sie füllen Gewindezwischenräume vollständig aus und verhindern unerwünschte Bewegungen. Neuere Entwicklungen zeichnen sich durch höherer Temperaturbeständigkeit, höherer Öltoleranz und ausgezeichnete Klebkraft auch ohne Grundierung aus. Loctite ist ein markenrechtlich geschützter Produktname von Henkel Adhesive Technologies, dem weltweit führenden Lösungsanbieter für Klebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen.

Das Schraubensicherungsmittel Loctite 242 sorgt für sichere Schraubverbindungen.

Der Rally Fighter hat mittlerweile Kultstatus. Er war das erste Fahrzeug, mit dem Local Motors der Welt bewiesen hat, dass Automobilbau mit Crowdcreation und Mikrofabriken möglich ist.

Holger Elfes Henkel Adhesive Technologies Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-9933 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen