Menü
Suchen

29.07.2014  Düsseldorf

Henkel überzeugt mit nachhaltigem Energiekonzept

Platz 1 bei econique Energy Masters Award

Beim diesjährigen Energy Masters Award des Berliner Manager-Netzwerks econique belegte Henkel Laundry & Home Care den ersten Platz in der Kategorie „Gesamtkonzept”. Zum Sieg führte unter anderem ein aktuelles Projekt zur Rückgewinnung von Wärme am Standort Krusevac in Serbien, das exemplarisch für die Nachhaltigkeitsstrategie des Konzerns steht.

Im Rahmen des Awards für Energieeffizienz in energieintensiven Branchen wurde Henkel Laundry and Home Care Anfang Juli auf dem Petersberg bei Bonn für ein Projekt ausgezeichnet, das bislang ungenutzte Prozessabwärme nun für Heizung, Warmwasser und Produktionsprozesse verwendet. Die Ergebnisse sind beachtlich: Allein für Energierückgewinnung und -effizienz werden im Unternehmensbereich weltweit Einsparungen von jährlich zwei Mio. Euro bei Investitionen von rund acht Mio. Euro realisiert. So können bei gleichbleibender Leistung rund 20.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.

Nachhaltigkeit als wesentlicher Bestandteil der Konzernstrategie

Sechsmal in Folge belegte Henkel bereits den ersten Platz im Dow Jones Nachhaltigkeitsindex in der Kategorie „Kurzlebige Konsumgüter". „Der Gewinn des Energy Masters Awards ist ein weiterer Beleg für die konsequenten Bemühungen unseres Unternehmens um Nachhaltigkeit, die natürlich auch im Mittelpunkt der Produktion im Bereich Laundry & Home Care stehen“, so Wolfgang Weber, Head of International Production Steering bei Henkel. So wurde mittels eines globalen, online-basierten Programms ermöglicht, den Energieverbrauch besser messen und kontrollieren zu können. Auch sind Optionen zum Einsparen von Energie und für die Zweitverwendung von Wärme konsequent genutzt worden. „Die im Rahmen des Awards vorgetragenen Beispiele sind wichtige Säulen unserer Nachhaltigkeitsstrategie, mit der wir sowohl organisatorisch als auch technisch und finanziell an jedem Standort klare Zielsetzungen verfolgen und damit zum Gesamterfolg des Unternehmens beitragen“, so Weber weiter. Der Gewinn des Awards unter Experten unterschiedlichster Industrien zeige wieder einmal, dass sie auf dem richtigen Weg seien.

Sieger in der Kategorie  „Gesamtkonzept”

Neben der Kategorie „Gesamtkonzept”, in der Henkel den ersten Platz belegte, wurde auch in den Bereichen „Prozessindustrie”, „Fertigungstechnik” und „Gebäude” jeweils ein Vorreiter ermittelt. Die hochkarätige Jury, bestehend aus Franz Lamprecht (Chefredakteur, Energiewirtschaftliche Tagesfragen), Prof. Dr.-Ing. Egon Müller (Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb, TU Chemnitz) sowie Prof. Dr.-Ing. Bernd Sankol (Institut für Erneuerbare Energien und energieeffiziente Anlagen, HAW Hamburg), bewertete neben dem Konzept auch Innovationsgrad, Umsetzung, und die erzielten Ergebnisse in Bezug auf die Energieeffizienz.

Wolfgang Weber, Head of International Production Steering L&HC, und Eva-Barbara Fuerst-Wiesmann, Head of International SHEQ L&HC, mit dem econique Energy Masters Award

Beim diesjährigen Energy Masters Award des Berliner Manager-Netzwerks econique belegte Henkel L&HC den ersten Platz in der Kategorie „Gesamtkonzept”.

Catherin Freier Henkel Laundry & Home Care Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-9987 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen
Bettina Klinken Henkel Corporate Communications Business Unit and Brand PR Laundry & Home Care Worldwide, Germany Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-8312 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen