Menü
Suchen

05.03.2014  Düsseldorf

Tapezieren leicht gemacht

Trau dich an die Decke!

Rolle in den Eimer tauchen, Leiter hoch und die Decke entlang fahren. Was sich anhört wie Streichen, ist die neue Art die Decke zu tapezieren. Klingt einfach – ist es auch! Denn mit dem neuen Deckenkleister von Metylan wird erst der Untergrund eingekleistert, anschließend die Tapete eingelegt und korrigiert, bis sie perfekt ausgerichtet ist. Damit können sich selbst Tapezierneulinge unbesorgt an die Decke trauen.

Tapezieren an Decken oder Schrägen – einst Aufgabe für erfahrene Heimwerker, heute auch für Tapezieranfänger kein Problem mehr. Dafür sorgt als starker Helfer der neue Metylan Deckenkleister. Sein Geheimnis: Die extra hohe Anfangshaftung bei gleichzeitig langer Korrigierbarkeit.

Der Kleister wird direkt auf die Decke aufgetragen und die Wandbekleidung trocken in das Klebstoffbett eingelegt. Die Tapetenbahnen haften sofort wesentlich stärker am Untergrund als bei der Verwendung von herkömmlichem Kleister. Dabei bleiben sie trotzdem gut korrigierbar und die „Überkopfarbeit“ ist kein Problem mehr. Dank sehr hoher Feuchtfestigkeit eignet sich der Metylan Deckenkleister sogar ideal für Küchen und Bäder.

Die clevere Produktlösung des Kleisterspezialisten Metylan macht Tapezieren so einfach wie Streichen und zu einem Projekt, an das sich auch Neulinge bedenkenlos herantrauen können.

Produktinformationen

  • Optimiert für Überkopfarbeiten
  • Hervorragende Anfangshaftung
  • Sichere und feste Klebung
  • Lange Korrigierbarkeit
  • Optimal für Rolle und Tapeziergerät
  • Sehr hohe Feuchtfestigkeit (ideal geeignet für Küchen, Bäder usw.)
  • Für alle Tapeten, wie zum Beispiel überstreichbare Vliese, Raufaser, glatte und geprägte Vliestapeten, Strukturtapeten, Renoviervlies oder Glasgewebe
  • Unverbindliche Preisempfehlung: 200-g-Päckchen 7,99 EUR

Weitere Informationen: www.metylan.de; www.henkelhaus.de