Menü
Suchen

04.08.2013  Düsseldorf

Internationaler Sieg beim Henkel-Preis der Diana

Penelopa gewinnt den Henkel-Preis der Diana

Internationaler geht es kaum: Eine in England geborene Stute, trainiert für einen bulgarischen Besitzer in Köln, geritten von einem Jockey aus Panama holte sich auf der Galopprennbahn in Düsseldorf-Grafenberg den mit 400.000 Euro dotierten Henkel-Preis der Diana, das Deutsche Stuten-Derby.

Mit Eduardo Pedroza im Sattel gewann nach 2.200 Metern die 160:10-Chance Penelopa im Besitz des bulgarischen Rennstalles Litex. Miltcho Mintchev trainiert die Stute in Köln, sie setzte sich mit Eduardo Pedroza im Sattel gegen die Favoritin Secret Gesture (Jamie Spencer) durch, auf Platz drei kam mit Adoya (Fabien Lebevre) eine weitere Außenseiterin. Die Siegerin war in den bisherigen Rennen kaum aufgefallen, konnte sich noch einmal deutlich steigern. „Wir werden jetzt in ein großes Rennen in Frankreich gehen“, kündigte Mintchev an. Hinter dem Stall Litex steckt der bulgarische Unternehmer Grischa Gantschev, der allerdings gar nicht vor Ort war. Er ist Präsident des Erstligaklubs Litex Lovech, unterhält seit vielen Jahren einen Rennstall in Deutschland.

Penelopa und Jockey Eduardo Pedroza beim Zieleinlauf beim Hauptrennen Henkel-Preis der Diana.

Jockey Eduardo Pedroza auf seiner siegreichen Stute Penelopa.

Die Siegerehrung der stolzen Gewinner vom Henkel-Preis der Diana.

Peter Endres, Kasper Rorsted, Dr.Simone Bagel-Trah, Dirk Elbers und Albrecht Woeste im Führring beim Henkel-Renntag 2013.

Alexander Pieper Henkel Corporate Communications Corporate Sponsoring & Events Worldwide, Germany Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-2764 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen