Menü
Suchen

14.06.2013  Düsseldorf

Persil als Pionier im Bereich Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Waschen mit Persil

Persil kann auf 106 Jahre Innovationsgeschichte zurückblicken: Vom revolutionären Einstieg als erstes selbsttätiges Waschmittel über die großen Fortschritte beim Energieverbrauch und Umweltschutz, als auch die bedeutenden Entwicklungen bei der Dosierung und Verpackungsgestaltung. Als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit leistet Persil dabei seit über 100 Jahren einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften.

Die Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit vom 15. bis 21. Juni 2013 ist für viele Menschen Anlass um über ihr Umweltverhalten nachzudenken. Angesichts einer steigenden Weltbevölkerung und Ressourcenknappheit ist das Thema wichtiger denn je. Auch bei Henkel hat Nachhaltigkeit eine lange Tradition und ist fest in den Unternehmenswerten verankert. Im Kern der Henkel Nachhaltigkeitsstrategie steht die Idee, mit weniger Ressourcen mehr zu erreichen. Das bedeutet intelligente Lösungen und Wege zu finden, um mehr Wert für Verbraucher zu schaffen und Produkte zu entwickeln, die ressourcenschonenden Konsum fördern. Als Innovationsführer im Bereich nachhaltiges Waschen hat Henkel mit der Marke Persil bereits vor über 100 Jahren damit begonnen, den Rohstoffverbrauch sowohl bei der Produktion als auch bei der Anwendung von Persil zu reduzieren.

Persil revolutionierte das Wäschewaschen

Mit der Einführung von Persil im Jahr 1907 wurde das Wäschewaschen revolutioniert: Als weltweit erstes selbsttätiges Waschmittel konnte die Wäsche von nun an durch einfaches Kochen und ohne Chlorbleiche hygienisch gesäubert werden. Persil ersetzte die harte, körperliche Arbeit, bei der die Wäsche oft stundenlang gerieben, geschwenkt und gewalkt wurde.

Energiesparen und Umweltschutz

Durch die frühe Innovationsarbeit im Bereich der Enzymforschung konnte mit der Einführung von Persil „Biologisch Aktiv“ im Jahr 1969 ein wichtiger Beitrag zum Energiesparen geleistet werden. Spezielle Enzyme sorgten dafür, dass weniger Energie beim Waschen verbraucht wurde. Mit der Markteinführung von Persil Phosphatfrei 1986 demonstrierte Henkel Pioniergeist in Sachen Umweltschutz. Persil Phosphatfrei ist das erste Persil, das völlig auf die umweltbelastenden Wasserenthärter verzichtet. Inzwischen sind in Deutschland alle Haushaltswaschmittel phosphatfrei.

Verpackung reduzieren und nachhaltig dosieren

In den Jahren 1992 bis 1994 brachte Henkel gleich zwei intelligente Lösungen auf den Markt, die einen entscheidenden Mehrwert lieferten: Durch die 1992 eingeführte Öko-Leichtflasche konnte das Verpackungsmaterial um 50 Prozent reduziert werden. Zwei Jahre später führte eine neu entwickelte Produktionstechnik zu einem weiteren Innovationssprung: Perlen statt Pulver – das war die Devise bei Persil Megaperls. Hierdurch konnte eine wesentliche Verringerung in der Waschmitteldosierung erreicht werden. Persil Megaperls® sorgen bereits mit 65 Prozent weniger Waschmittel im Vergleich zum herkömmlichen Pulver für strahlende Sauberkeit.

Auf die richtige Anwendung kommt es an

Seit 2012 sind die innovativen Persil Duo-Caps im Handel erhältlich und bieten durch Hochleistungsenzyme die volle Waschkraft und eine zuverlässige Fleckenentfernung bereits bei niedrigen Temperaturen – das schont die Umwelt und reduziert den Energieverbrauch. Denn allein durch die Reduktion der Waschtemperatur um 10 Grad – beispielsweise von 40 auf 30 Grad Celsius – können bis zu 40 Prozent Energie eingespart werden. Würden alle Haushalte Deutschlands ihre Waschtemperatur entsprechend absenken, könnte so Energie für den Verbrauch von mehr als einer halben Millionen Haushalte in einem Jahr gespart werden. Zusätzlich wird bei den Duo-Caps 70 Prozent weniger Plastik verbraucht*  und einer Überdosierung des Waschmittels vorgebeugt.

Hilfe im Alltag

Henkel konzentriert sich seit über 100 Jahren auf die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen, die es den Verbrauchern ermöglichen, Ressourcen wie Energie und Wasser effizient einzusetzen. Alle Persil Produkte leisten einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung – daher können Verbraucher durch die Wahl des richtigen Waschmittels zur Schonung wertvoller Ressourcen beitragen. Zusätzlich helfen kleine Tricks beim Waschen, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. So ist die richtige Fleckbehandlung, das Vorsortieren der Wäsche oder auch das richtige Beladen der Waschmaschine wichtig. Darüber hinaus spielt auch die Wahl des richtigen Waschprogramms eine entscheidende Rolle. Wichtige Hinweise dazu gibt auch der Persil Waschkosten-Rechner. Er errechnet beispielhaft die Kosten, die im Jahr für das individuelle Waschverhalten entstehen können und zeigt mögliche Einsparpotentiale bei einer Reduktion der Waschtemperatur auf. Gleichzeitig wird der CO2-Ausstoß errechnet und ein bildlicher Vergleich mit dem Verbrauch eines Mittelklasse-Wagens gezogen, um das Ausmaß zu verdeutlichen, wie stark der eigene Geldbeutel durch richtiges Waschen geschont werden kann. Der Waschrechner kann unter www.persil.de getestet werden.

*  Im Vergleich zur herkömmlichen Flasche.

Persil - das erste selbsttätige Waschmittel von 1907 revolutionierte das Wäschewaschen.

Das Persil „Biologisch Aktiv“ aus dem Jahr 1969 leistete einen wichtigen Beitrag zum Energiesparen beim Waschen.

1986 demonstrierte Henkel mit dem Persil Phosphatfrei Pioniergeist in Sachen Umweltschutz: Die innovativen Tensid-Zusammensetzungen waren besonders umweltverträglich und besser ökologisch abbaubar.

Persil - das erste selbsttätige Waschmittel von 1907 revolutionierte das Wäschewaschen.

Seit 2012 sind die innovativen Persil Duo-Caps erhältlich und bieten durch Hochleistungsenzyme die volle Waschkraft und eine zuverlässige Fleckenentfernung bereits bei niedrigen Temperaturen – das schont die Umwelt und reduziert den Energieverbrauch.

Catherin Freier Henkel Laundry & Home Care Media Relations Headquarters, Düsseldorf/Germany +49-211-797-9987 press@henkel.com Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung hinzufügen