Menü
Suchen

19.03.2013  Düsseldorf

Thomsit K 175 – für Formtreppen, Treppenkanten und Sockelleisten

Lösemittelfreier Kontaktklebstoff mit Druckknopfeffekt

Thomsit bietet mit einem lösemittelfreien Kontaktklebstoff ab sofort eine nachhaltige, klebestarke Alternative zu lösemittelhaltigen Neoprene-Produkten, die auf formgebenden Untergründen nach wie vor eingesetzt werden dürfen. Der neue Dispersions-Kontaktklebstoff Thomsit K 175 ist mindestens ebenso haftstark, lässt sich allerdings deutlich leichter auftragen. Außerdem ist er äußerst geruchsarm und nach GEV-EMICODE als sehr emissionsarm (EC1Plus) zertifiziert. Auf Formtreppen, Treppenkanten und an Sockelleisten entfaltet er seine volle Leistungskraft.

In der Handhabung unterscheidet Thomsit K 175 Dispersions-Kontaktklebstoff nur wenig von konventionellen Neoprene-Produkten. Wie in Kontaktklebeverfahren üblich wird der Klebstoff sowohl auf den Untergrund als auch auf den Belagrücken aufgetragen. Dazu reicht eine grobe Schaumstoffrolle aus.

Nach der Ablüftezeit kann der Belag auf den Untergrund gelegt und leicht angedrückt werden. In dieser Phase hält der Klebstoff den Belag zwar dank seiner hohen Haftkraft bereits sicher, lässt allerdings noch Korrekturen zu. Hat der Belag die richtige Position erreicht, kann er angerieben werden. In dem Moment, in dem Druck ausgeübt wird, verschmelzen die Klebstofffilme beider Seiten miteinander.
„Dieser Druckknopfeffekt ist eine der wichtigsten Eigenschaften des Kontaktklebstoffs“, sagt Thomsit Chef-Techniker Uwe Elvert. „Sie macht es möglich, dass der Klebstoff genau dann haftet, wenn man es ihm vorgibt.“ Vor allem beim Einbau von Hohlkehlen erweist sich diese Eigenschaft als äußerst hilfreich.

Elvert: „Hohlkehlsockel werden in der Regel durchgängig aus langen Streifen Bodenbelag erstellt. Diese Stücke sind sehr unhandlich. Sie müssen geknickt oder gebogen werden, so dass der Belag die Form der Hohlkehle aufnehmen kann. Außerdem sind sie direkt an der Anschlagkante am Boden und gleichzeitig bis zum Wandanschluss anzusetzen, was nicht immer in einem Anlauf über die gesamte Länge gelingt. Deshalb braucht man Korrekturmöglichkeiten. Danach aber darf auch der störrischste Belag nicht mehr beweglich sein. Genau dafür sorgt der Druckknopfeffekt.“

Obwohl der Klebstoff auch vollflächig eingesetzt werden kann, bietet er sich primär für Klebungen von Formtreppen, Treppenkanten und Sockelleisten an. Daneben ist er im Innenbereich auf allen saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründen von Boden, Wand und Decke einsetzbar. Auch für allgemeine Reparaturarbeiten oder speziell zur Beklebung von Revisionsdeckeln und ähnliche Aufgaben eignet er sich.

Thomsit K 175 Dispersions-Kontaktklebstoff erfüllt höchste Ansprüche an den Arbeitsschutz, die Raumluftqualität und in punkto Umweltverträglichkeit.