Menü
Suchen

01.03.2013  Düsseldorf

Launch Theramed 2in1 Atem-Frisch

Theramed 2in1 Atem-Frisch befreit von Mundgeruch und schlechtem Geschmack

Ein heikles Thema: Wer sagt seinen Mitmenschen schon gern, dass sie Mundgeruch haben? Dabei empfindet fast die Hälfte der Bevölkerung Mundgeruch als Problem.1 Theramed, der Zahnpflege-Experte von Henkel Beauty Care, bietet mit dem neuen Theramed 2in1 Atem-Frisch jetzt einen innovativen Schutz vor Mundgeruch. Die neuartige Anti-Mundgeruch-Technologie bekämpft gezielt Mundgeruch verursachende Bakterien, neutralisiert schon entstandene Geruchsverbindungen im Mund und befreit von schlechtem Geschmack nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel. Theramed 2in1 Atem-Frisch ist ab März 2013 im Handel erhältlich.

Ab sofort sollten schlechter Atem und Mundgeruch kein Problem mehr sein, denn die neuartige Anti-Mundgeruch-Technologie von Theramed 2in1 Atem-Frisch bietet umfassenden Schutz vor Mundgeruch und schlechtem Geschmack. Das innovative Anti-Mundgeruch-System wirkt gleich dreifach: Erstens neutralisieren antibakterielle Wirkstoffe wie Zinksulfate unangenehm riechende Schwefelverbindungen im Mund. Zweitens bekämpft die ausgesuchte Zusammensetzung des Aromas mit Bestandteilen ätherischer Öle unangenehmen Geschmack, der durch besonders geschmacks- und geruchsintensive Speisen und Getränke wie zum Beispiel Knoblauch und Zwiebeln verursacht wird. Drittens beinhaltet die Zahncreme Moleküle, die Bakterien im Mund selektiv eliminieren und kontrollieren. Durch die erstmalig in Theramed formulierte innovative Hochleistungs-Technologie wird  Mundgeruch auf diese Weise nicht nur überdeckt, sondern die Anzahl der Mundgeruch verursachenden Bakterien im Mundraum gezielt reduziert. Damit sorgt Theramed 2in1 Atem-Frisch nachhaltig für frischen Atem sowie ein sicheres Gefühl und bietet darüber hinaus den gewohnten Rundum-Schutz vor Karies, Zahnstein und Parodontose.

Das neue Theramed 2in1 Atem-Frisch ist ab März 2013 im Handel erhältlich.

  • Theramed 2in1 Atem-Frisch 75 ml, 1,99 € (UVP)

Weitere Informationen finden Sie auf www.theramed.de

1  Quelle: Quirynen M.: Management of oral malodour. J.Clin Periodontol (2003) 30 (Suppl.5) 17-18