Der Demografie-Radar: Dem demographischen Wandel antizipativ begegnen

Das Durchschnittsalter der Henkel-Führungskräfte beträgt 42,7 Jahre.

Besonders in den westlichen Industriestaaten gibt es den demografischen Trend, dass die Bevölkerung stark altert: In diesen Ländern gibt es immer mehr ältere und immer weniger jüngere Menschen. Bei Henkel befasst sich deshalb ein interdisziplinärer Arbeitskreis „Demografie“ mit den Auswirkungen dieser Entwicklung auf das Unternehmen. Beispielweise sollen die jüngeren Mitarbeiter von den Erfahrungen und dem Kundenwissen der älteren Mitarbeiter profitieren, um somit innerhalb von Wissenstransfer-Systemen die gewonnenen Kompetenzen im Unternehmen zu erhalten. Dazu finden zum Beispiel regelmäßige offene „Round Table-Gespräche“ statt, bei denen sich erfahrene und jüngere Manager miteinander austauschen.