Presse-Informationen Verpackungsklebstoffe

03.11.2011, Düsseldorf

 

Henkel präsentiert mit der Optal XP Reihe eine Alternative zu Kaseinklebern

 

 
 / 
Download: web print
Alle anzeigen
 

Kontakt

Name Holger Elfes
  Business Unit and Brand PR / Adhesive Technologies | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-211-797-9933
Fax +49-211-798-9832
Email E-Mail senden

Name Evelyn Necker
  Business Unit and Brand PR / Adhesive Technologies | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-211-797-5672
Fax +49-211-798-9832
Email E-Mail senden

Die neue Generation von Etikettierklebstoffen

Auf der Brau Beviale, einer Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft, stellt Henkel vom 9. bis 11. November im Messezentrum Nürnberg (Halle 4A/311) mit der Produktreihe Optal XP eine neue Generation synthetischer Klebstoffe für die Etikettierung von Glasflaschen vor.

In der Brauindustrie haben sich seit Jahrzehnten Kaseinklebstoffe für die Etikettierung von Getränkeflaschen aus Glas bewährt. Mit der Einführung der neuen kaseinfreien Produktreihe Optal XP ist Henkel nun der technologische Durchbruch gelungen: Erstmals begegnen synthetische Klebstoffe den Kaseinen auf Augenhöhe. Schließlich müssen sie ein breites Anwendungs- und Eigenschaftsprofil aufweisen, damit sich beispielsweise einerseits ein Etikett bei Schwitzwasserbildung nicht von der Flasche löst, sich aber andererseits bei der Flaschenendreinigung auch wieder entfernen lässt.

Die neuen Produkte auf Basis leistungsstarker Polymere zeigen eine gute Anfangshaftung sowie ausgezeichnete Maschinenlaufeigenschaften, unterstützen eine schnelle Abbindung und Trocknung und helfen so, den Verbrauch an Klebstoff signifikant zu verringern.

Umfangreiche Langzeittests haben jetzt gezeigt, dass die Optal XP Reihe hohen Kundenanforderungen voll entspricht. Neben einer exzellenten Nassklebkraft zeigen die Klebstoffe auch auf kalten Glasoberflächen eine gute Haftung. Der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie steht damit eine leistungsstarke und effiziente Produktreihe zur Verfügung, die das gesamte Spektrum der Flaschenetikettierung abdeckt und je nach Anforderungen auch anspruchsvolle Klebstofflösungen mit hoher Eis- oder Schwitzwasserbeständigkeit umfasst. Die Produkte haben zudem die FDA-Zulassung, sind frei von toxischen Bestandteilen sowie von Alkylphenolethoxylaten, Zink und Borax.

Henkel AG & Co. KGaA