24.08.2011, Düsseldorf

 

Innovative Marken mit Mehrwert

 

 
 / 
Download: web print
Alle anzeigen
 

Kontakt

Name Sabina Hampe
  Business Units and Brand PR | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-211-797-7519
Fax +49-211-798-9832
Email E-Mail senden

Name Inga Krüger
  Business Unit and Brand PR / Laundry & Home Care | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-211-797-9987
Fax +49-211-798-9832
Email E-Mail senden

Rund 70 Henkel-Neuheiten im 1. Halbjahr 2011 auf dem deutschen Markt

Allein im 1. Halbjahr 2011 investierte Henkel 208 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Nach 198 Millionen im Vorjahreszeitraum bedeutet das eine Steigerung von 5,1 Prozent. Insgesamt hat Henkel von Januar bis Juni 2011 rund 70 Neuheiten und überarbeitete Produkte in seinen Konsumentengeschäften in Deutschland auf den Markt gebracht. Im Konsumgüterbereich erreichte das Unternehmen eine Innovationsrate von rund 40 Prozent.

Persil, Pril, Schwarzkopf, Fa, Loctite, Metylan oder Ceresit – so verschieden die Marken und Technologien von Henkel auch sind, eines haben sie gemeinsam: Hinter ihnen stecken jede Menge Know-how und Ideen. Über 2.600 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung arbeiten weltweit daran, die Produkte stetig zu optimieren und noch besser die Bedürfnisse der Kunden und Verbraucher zu erfüllen. 69 innovative Produkte kamen so in den ersten sechs Monaten 2011 allein in Deutschland auf den Markt.

Innovationen in allen Unternehmensbereichen
Zu den Neuheiten aus dem Bereich Wasch- und Reinigungsmittel gehören beispielsweise die „Leuchtkraft-Formel“ von Persil Gold, die Ablagerungen auf der Wäsche entfernt und so den Textilien ihre Brillanz zurückgibt. Der neuartige „Re-new Effekt“ in den Rezepturen des Spezialwaschmittels Perwoll glättet aufgeraute Fasern und lässt so verblasste Farben wieder leuchten. Eine weitere Neueinführung sind die Geschirrspül-Tabs Somat 10, deren „Sofort-Aktiv-Formel“ auch in Kurz- und Niedrigtemperatur-Programmen kraftvoll und schnell wirkt.

Ob Haarpflege, Styling-Produkte oder Hautpflege – der Bereich Kosmetik/Körperpflege beweist seine Innovationskraft mit Neuheiten in allen Produktkategorien, zum Beispiel mit der neuen „Repair-Technologie“ für die Haarpflegelinie Gliss Kur. Die Formel repariert extrem geschädigtes, trockenes Haar zielgenau sowohl im Inneren als auch an der Haaroberfläche. Exklusiv beim Frisör erhältlich, bietet IGORA Senea eine permanente Haarfarbe, die speziell für empfindliche Kopfhaut entwickelt wurde.

Auch das Klebstoffgeschäft für Heim- und Handwerker hat zahlreiche Produktideen umgesetzt. Unter anderem ermöglicht der Montageklebstoff Pattex One-for-All das Kleben, Dichten und Montieren verschiedenster Materialien. Mit der Einführung der Ponal Super 3 Leimbox konnte eine umweltschonende Verpackung für das holzverarbeitende Handwerk auf den Markt gebracht werden, die ca. 60 Prozent weniger Kunststoff benötigt.

Langfristig ausgerichtetes Innovationsmanagement
„Innovationen sind für Henkel von strategischer Bedeutung, denn sie sind die Basis unseres zukünftigen Geschäftserfolgs. Ein Drittel des Umsatzes erzielen wir mit Produkten, die weniger als drei Jahre auf dem Markt sind“, sagt Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender von Henkel. Zum Innovationsmanagement des Unternehmens gehört auf der einen Seite die zielgerichtete langfristige Beobachtung von für Henkel verwertbaren Trends wie Verbraucherwünschen und Zukunftstechnologien. Auf der anderen Seite stellen regelmäßige Besuche der Produktmanager den Kontakt zu den Kunden im Handel und in der Industrie, zu den Handwerkern und den Verbrauchern sicher. Ein wichtiger Teil der Forschungs- und Entwicklungsstrategie ist auch die „Open Innovation“, also die Einbindung von Universitäten, Forschungsinstituten, Lieferanten und Kunden.

Henkel AG & Co. KGaA