08.04.2011, Düsseldorf

 

Förderprojekt der Henkel-Ausbildung für Hauptschüler startet ins dritte Jahr

 

 
 / 
Download: web print
Alle anzeigen
 

Kontakt

Name Wulf Klüppelholz
  Corporate Media Relations | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-211-797-1875
Fax +49-211-798-4040
Email E-Mail senden

Name Hanna Philipps
  Corporate Media Relations | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-211-797-3626
Fax +49-211-798-4040
Email E-Mail senden

Henkel: Coaching für Hauptschüler

Bereits zum dritten Mal startete gestern das Coaching-Projekt „Hauptschüler welcome“, das sich an Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse von Düsseldorfer Hauptschulen richtet. Diese werden über ein Jahr intensiv von Henkel-Mitarbeitern betreut und bei der Jobsuche und ihrer Bewerbung unterstützt.

Die Erfolgsbilanz des von der Henkel-Ausbildung entwickelten Projekts ist bemerkenswert: Von den 24 Teilnehmern im letzten Jahr haben zehn bereits einen Ausbildungsvertrag unterschrieben oder sind an weiterführenden Schulen angenommen worden; einer von ihnen macht eine Ausbildung bei Henkel. Elf Schülerinnen und Schüler stehen in ihren Bewerbungen kurz vor erfolgreichem Abschluss. „Um das Konzept erfolgreich zu nutzen, müssen die Jugendlichen Durchhaltevermögen mitbringen“, erklärt Franz Klüter, ehemaliger Henkel-Ausbildungsleiter und Initiator des Projekts, „Sie sind topmotiviert!“. Klaus Peter Vogel, Leiter der GHS Bernburger Straße und Sprecher der Düsseldorfer Hauptschulrektoren, betont: „Wir wollen den Schülerinnen und Schülern eine Hilfe an die Hand geben, die jedem von ihnen ganz konkret und individuell Unterstützung bei der Berufsfindung anbietet“.

Im dritten Jahr von „Hauptschüler welcome“ werden die Jugendlichen unter anderem im Programm „matheplus“ Mathematik speziell für Eignungstests üben und  Vorstellungsgespräche simulieren. Neben den Aktionen werden sie in Gruppengesprächen begleitet. In dieser Runde des Coaching-Konzepts nehmen Jugendliche der GHS Bernburger Straße, der Fritz-Henkel-Hauptschule, der Katholischen Hauptschule Itterstraße und zum ersten Mal auch die Benrather Hauptschule Melanchthonstraße teil. „Wir bieten einige Berufe an, die für gute Bewerber auch mit Hauptschulabschluss geeignet sind“, so Ausbildungsleiter Loert de Riese-Meyer, „Aktuell suchen wir für 2011 noch Auszubildende, die sich für den Beruf Restaurantfachfrau/-mann interessieren.“

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie im Internet unter http://www.henkel-ausbildung.de

Henkel AG & Co. KGaA