Profil Henkel Innovation Challenge

Die Henkel Innovation Challenge ist ein internationaler Innovationswettbewerb für Studenten. Im September 2013 ging die Henkel Innovation Challenge in die siebte Runde. Unter dem Motto „Create. Learn. Grow.“ sind Studententeams aus insgesamt 30 Ländern eingeladen, ihre innovativen und nachhaltigen Zukunftsideen einzureichen. Neu in diesem Jahr: Neben dem Mentorenprogramm werden die Bewerber durch umfangreiche E-Learning-Angebote unterstützt und auf diese Weise zusätzlich gefördert.

Persönlicher Kontakt
Da der Wettbewerb um gute Arbeitskräfte – besonders in den Wachstumsregionen – immer intensiver wird, setzt Henkel auf den persönlichen Austausch mit Studenten. Bei der Henkel Innovation Challenge haben die Studenten die Möglichkeit, ihre Projektideen mit der Unterstützung erfahrener Henkel-Manager weiterzuentwickeln und so frühzeitig persönlichen Kontakt zu dem Unternehmen aufzubauen. Die jungen Visionäre sammeln im Rahmen der Henkel Innovation Challenge spannende Business-Erfahrungen und können gleichzeitig ein wertvolles persönliches Netzwerk aufbauen.

Kreative Ideen für das Jahr 2050
Die Hochschüler agieren als kreative „Business Development Manager“ und erarbeiten ein Konzept für eine Henkel-Marke oder eine Henkel-Technologie für das Jahr 2050. Die Anmeldung erfolgt in Zweierteams. Die besten Studenten aus jedem Land präsentieren ihre Ideen zunächst in einem nationalen Finale vor einer Jury aus Henkel-Managern. Die nationalen Gewinnerteams werden dann zum internationalen Finale eingeladen. Das diesjährige Finale der Henkel Innovation Challenge fand in Düsseldorf statt, dem Heimatland der Vorjahressieger. Daren Perincic und Dominik Benger aus Kroatien setzten sich mit ihrem Konzept „Schwarzkopf H Design“ gegen die internationale Konkurrenz durch und sind die Sieger der Henkel Innovation Challenge.

Internationalität
Bei der siebten Henkel Innovation Challenge werden Studenten aus 30 verschiedenen Ländern weltweit eingeladen, sich mit innovativen und nachhaltigen Ideen zu bewerben. Die europäischen Teilnehmerländer sind Österreich, Belgien, Kroatien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Polen, Russland, Slowakei, Slowenien und die Niederlande. Aus der Region Asien-Pazifik nehmen Teams aus China, Indien, Indonesien, Vietnam, Korea, Malaysia, Saudi Arabien, Singapur, Thailand, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Philippinen teil. Aus Nord- und Südamerika sind Studenten aus Brasilien, Kolumbien, Mexiko und den USA eingeladen, sich zu bewerben. Zum ersten Mal dabei sind in diesem Jahr Tunesien, Ägypten und die Türkei.

Der Preis
Die drei Siegerteams der Henkel Innovation Challenge bekommen die Möglichkeit, den Henkel-Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted persönlich zu treffen, und gewinnen zusätzlich einen Geldpreis: Das Gewinnerteam erwartet ein „Around the world“-Ticket im Wert von 10.000 Euro, das zweitplatzierte Team erhält 4.000 Euro, die Drittplatzierten 2.000 Euro.

Immer informiert
Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite der Henkel Innovation Challenge unter www.henkelchallenge.com und auf den folgenden Social Media Kanälen:

Henkel Innovation Challenge auf Facebook
Henkel Innovation Challenge auf Twitter
Henkel Innovation Challenge auf YouTube