Bildmaterial

In diesem Bildarchiv finden Sie Fotomaterial zur aktuellen Henkel Innovation Challenge und zu den Studentenwettbewerben aus den vergangenen Jahren. Bitte benutzen Sie das Dropdown-Menü, um den gewünschten Wettbewerb auszuwählen.

filter

Auswahl:

 

Henkel Innovation Challenge 7 (2013/2014)

21 Teams aus der ganzen Welt präsentierten beim internationalen Finale der siebten Henkel Innovation Challenge ihre Produktideen für das Jahr 2050.
web 
print
Die drei Gewinnerteams aus Katar, Kroatien und Indien freuen sich über ihren Sieg.
web 
print
Dominik Benger und Daren Perincic aus Kroatien, hier mit ihrer Henkel-Mentorin Helena Grahovac (General Manager Laundry & Home Care Adria), sind die Gewinner der diesjährigen „Henkel Innovation Challenge“.
web 
print
Acht Teams durften am letzten Tag des internationalen Finales in Düsseldorf erneut präsentieren.
web  print

Die Jury war von der Vielfalt der Konzepte beeindruckt und hörte aufmerksam zu.
web  print
Zwischen den Präsentationen bekamen die Teilnehmer auch eine Führung durch die Produktions- & Forschungsgebäude von Henkel.
web  print
Die Teilnehmer und Henkel-Manager bei der Preisverleihung am Abend.
web  print
Die beiden deutschen Gewinner, David Winkelmann (links) und Bruno Veltri (rechts) mit ihrem Henkel-Mentor Paolo Bavaj, Corporate Director New Business Developement Adhesive Technologies.
web  print

Die engagierten Henkel-Mentoren in Deutschland (von links): Udo Lorenz, Johanna Liehn, Christian Dewitz, Tobias Gubitz, Marin Schuermann, Fabian Delanuit, Paolo Bavaj und Sonja Löwen. (Nicht auf dem Foto: Antoine Philippe, Alejandro Schönhoff)
web  print
Die Studenten Bénédicte Labatut and Anais Ly überzeugten mit ihrem Produktkonzept „MY Diadermine“ im französischen Finale.
web  print
Die Teilnehmer des regionalen Finales in Südost Asien.
web  print
Gute Stimmung beim lateinamerikanischen Finale in Mexiko.
web  print

Die Teilnehmer des nationalen Finales in Polen.
web  print
Das Finale in Tunesien: Die Jurymitglieder hören aufmerksam zu.
web  print
Die türkischen Gewinner mit dem Prototyp ihres Produktkonzepts „Bonderite Smart Hygiene“.
web  print
Die Teilnehmer des nationalen Finales in China.
web  print

Henkel Innovation Challenge 6 (2012/2013)

Das Team „State Of Mind“ aus Russland belegte in Shanghai den zweiten Platz. Anna Markova und Dimitry Alexandrovich präsentierten „Vernel Silver“.
web 
print
Die Österreicherinnen Susanne Haidacher und Melanie Münzer reisten aus Wien nach Shanghai, um „Loctite Infinite“ zu präsentieren.
web 
print
Mit „Syoss BREATHE“ gewannen Susann Tiffany Leuchtmann und Niels Henning Adler aus Deutschland die sechste Henkel Innovation Challenge in Shanghai.
web 
print
Elise Drakes und Gregory Yudin aus den USA präsentierten beim Finale in Shanghai ihre Produktidee „PattexHercules“.
web  print

Das belgische Team „The Markecheers“. Ben de Weerdt und Hans Verbeeck belegten den dritten Platz beim internationalen Finale in Shanghai.
web 
print
Für Italien traten Claudia Cajoli und Flavia Benucci von der Bocconi Universität in Mailand in Shanghai an.
web 
print
Die Finalisten und ihre Mentoren am ersten Tag beim Finale in Shanghai.
web 
print
Team „Crazy Bunny“ aus China. Maggie Ma und Steven Sun repräsentierten das Gastgeberland.
web 
print

Maja Martinic und Filip Skripelj vertraten als Team „FiMa“ Kroatien beim Finale in Shanghai.
web 
print
Victoire Agar und Hélène Fraudet aus Frankreich freuen sich über ihr Ticket nach Shanghai. Dort stellten sie ihr Produkt „MirWindows“ vor.
web 
print
Nach dem Gewinn des indischen Finales war auch für Harsh Vardhan Pande und Aditya Yadav der Weg nach Shanghai frei.
web 
print
Aus Mexiko ging es für Team „Delta Juliet“ nach China. Diana Graciela González Arocha und José Antonio Molina Lucio präsentierten ihr Produkt: „PEAT“.
web 
print

Wojciech Sabat und Jan Raniecki reisten aus Warschau für Polen zum internationalen Finale.
web 
print
„BioLiofol“ hieß die Produktidee des Teams aus Singapur. Jayden Lee Jun Jie und Shermaine Lee Ke Ru traten als Team „Adleesives“ in Shanghai an.
web 
print
Mária Feciková und Petra Jursová gewannen mit ihrem Produkt „VADEMECUM – Control your taste“ das slowakische Finale.
web 
print
Drago Kuster und Karina Kuster überzeugten mit „Bref –NEO“ die Jury beim Finale in Slowenien und sicherten sich ihre Tickets nach Shanghai.
web 
print

Aus Südkorea nahmen Mi Kyung Park und Se Yeon Lee am Finale in Shanghai teil, um ihre Produktidee „Lasya“ vorzustellen.
web 
print
Tyrone Gracias und Alex Veevers setzten sich im nationalen Finale der Vereinigten Arabischen Emirate durch und reisten mit „Persil Enviro Clean“ nach Shanghai.
web  print
Faruk Arig, President of Henkel China & Korea, eröffnete das Finale der sechsten Henkel Innovation Challenge in Shanghai.
web 
print
Drei Tage hatten die Teams aus der ganzen Welt Zeit, die internationale Jury aus Henkel Managern (hier aus Kroatien, Indien und China) zu überzeugen.
web  print

Für die Niederlande reisten Albert Solers Mas und Manuel Torres nach Shanghai, um die Jury von ihrer Idee „Persil Nano-Clean“ zu überzeugen.
web 
print
Da 2012 das Team aus China die fünfte Henkel Innovation Challenge gewann, fand das Finale 2013 in Shanghai statt.
web 
print
Während die Studenten-Teams ihre Präsentationen vorbereiteten, wurden sie von erfahrenen Henkel-Mentoren unterstützt.
web 
print
Bis zur letzten Sekunde feilten die Teams an ihren Präsentationen für die letzte Finalrunde.
web 
print

Die Studenten-Teams und ihre Mentoren am letzten Abend des Finales in Shanghai.
web 
print
Neben dem Wettbewerb gab es auch Möglichkeiten, die chinesische Kultur zu entdecken.
web 
print
Um die Teams aus den anderen Ecken der Welt kennenzulernen, warteten am ersten Tag verschiedene Aktivitäten auf die Studenten. Hier etwa chinesischen Scherenschnitt.
web 
print
Ebenfalls eine Gemeinschaftsaktivität am ersten Tag: Kalligraphie.
web 
print

Auch kulinarisch stimmten sich die Studenten am ersten Tag auf Shanghai ein …
web 
print
… und lernten unter professioneller Aufsicht, selbst chinesisch zu kochen.
web 
print

Henkel Innovation Challenge 5 (2011/2012)

Die spanischen Finalisten: Joan Collell und Carles Marcos des Teams „We-Stick-it” sicherten sich mit ihrer innovativen Produktidee „Loctite SkinStick” einen der begehrten Plätze im internationalen Finale.
web  print
Urska Železnik und Nina Ogrin waren die Finalisten der Henkel Innovation Challenge 5 aus Slowenien.
web 
print
Štefan Kosa und Jakub Bíreš aus der Slowakei gewannen mit ihrem innovativen Produktkonzept „Ceresit Airtube” das Ticket zum internationalen Finale in Warschau.
web  print
Das „Team Loctite Seal”, bestehend aus Sebastian Lim Yaolong und Soo Wei Li Zen, war das Finalistenteam aus Südostasien/Singapur.
web 
print

Mit ihrem revolutionären Produkt „Fa Green Eco” nahmen Anastasiya Skripnik und Roman Naumenko aus Russland an dem internationalen Finale in Warschau teil.
web  print
Das Finalistenteam aus Rumänien: Smaralda Ardelean und Alina Mereuta der „Bucharest Academy of Economic Studies”.
web  print
Die Finalisten aus Polen: Mit ihrem innovativen Konzept für den Unternehmensbereich Wasch-/Reinigungsmittel repräsentierten Aleksandra Baldos und Ewa Zerebiec Polen im internationalen Finale in Warschau.
web  print
Maria Anna Spreafico und Anna Iuculano des Teams „Hurricane” waren die Finalisten aus Italien.
web  print

Das Team „Innovatus Maximus” mit Jaireet Johal und Karan Kamath repräsentierten Indien im internationalen Finale der Henkel Innovation Challenge 5.
web  print
Die Finalisten aus Ungarn sind Szél Sándor und Rappay Virág des Teams „MarkeTeam” von der „Corvinus University of Budapest“.
web  print
Franziska Bohne and Gerd Schrörs, Team „Hellseher”, nahmen für Deutschland am internationalen Finale teil.
web  print
Mit ihrer Idee „Cleansphere by Rubson” gewannen Pille Myriam and Bola Nam aus Frankreich das begehrte Ticket zum internationalen Finale nach Warschau.
web  print

Filip Degoricija und Matija Jakšic des Teams „Futür Manufaktür” waren die Finalisten aus Kroatien.
web  print
Das Siegerteam “Loctite Watts” der Henkel Innovation Challenge 5: Cheung Hoi Fai and Sun Yi aus China gewannen den Hauptpreis im internationalen Finale in Warschau.
web  print
Laura Famelaer und Benny Vossen waren mit ihrem innovativen Produkt „Syoss Phoenix Repair” die Gewinner des nationalen Finals in Belgien.
web  print
Michael Fellner und Florian Metzler der “Vienna University of Economics and Business” repräsentierten Österreich im internationalen Finale in Warschau.
web  print

Cheung Hoi Fai und Sun Yi des Teams „Loctite Watts” aus China sind die Gewinner der fünften Runde der Henkel Innovation Challenge.
web 
print
Die Gewinner der fünften Henkel Innovation Challenge: Das Team “Loctite Watts” aus China während der Preisverleihung in Warschau.
web 
print
Die Finalisten aller teilnehmenden Länder beim internationalen Finale in Warschau, Polen.
web 
print
Neun Zweier-Teams kamen zum Deutschland-Finale der „Henkel Innovation Challenge" in die Henkel-Zentrale nach Düsseldorf.
web 
print

Das Düsseldorfer Duo der Heinrich-Heine-Universität vertritt Deutschland beim internationalen Finale der „Henkel Innovation Challenge".
web  print
Franziska Bohne and Gerd Schrörs, Team „Hellseher”, nahmen für Deutschland am internationalen Finale teil.
web 
print
Günter Thumser, Präsident Henkel Central Eastern Europe, gratuliert den Gewinnern. Im Mittelpunkt steht der direkte Austausch der Henkel-Manager mit den Kollegen.
web 
print
Zwei Tage lang feilten die Studenten-Teams an ihren Präsentationen der Zukunftskonzepte. Unterstützt wurden sie dabei von erfahrenen Henkel-Mentoren.
web 
print

Während der Veranstaltung präsentierten die neun besten Teams aus Deutschland ihre Ideen für eine Henkel-Marke oder Technologie der Zukunft.
web 
print
Die Jury bestehend aus Henkel-Managern bewertete alle Konzepte und kürte das Team der Universität Düsseldorf als Sieger.
web 
print
Das Team „Two Riffic“, bestehend aus Veronika Tchiriaeva und Colin Bom aus den Niederlanden sicherten sich einen Platz im internationalen Finale.
web 
print
Chase Bennewitz und Kevin Willert der Arizona State University repräsentierten Nordamerika im internationalen Finale in Warschau.
web 
print

Dong Hyuk Kim und Hye Ji Kim aus Südkorea traten mit ihrem Konzept „Acheson Genesives“ im internationalen Finale an.
web 
print
María Fernanda Pizá und Guillermo Meza Pérez der University of Mexico traten für Mexico im internationalen Finale in Warschau an.
web 
print

Henkel Innovation Challenge 4 (2010/2011)

Das Team aus Polen gewinnt die vierte Henkel Innovation Challenge.
web 
print
Zum Finale des Studentenwettbewerbs waren Teams aus 15 Ländern nach Berlin gereist.
web 
print
Das französische Team belegte Platz 2.
web 
print
Das drittplatzierte türkische Team präsentierte in futuristischen Outfits.
web 
print

10. März 2011: Nationales Finale in Österreich
web 
print
8. März 2011: Nationales Finale in Kroatien
web  print
1. März 2011: Nationales Finale in Rumänien
web 
print
28. Februar 2011: Nationales Finale in Deutschland
web 
print

25. Februar 2011: Nationales Finale in der Türkei
web 
print
21. Februar 2011: Nationales Finale in Belgien
web 
print
21. Februar 2011: Nationales Finale in den Niederlanden
web 
print
4. Februar 2011: Nationales Finale in Russland
web 
print

Henkel Innovation Challenge 2009/2010

Das Team aus Deutschland gewinnt die dritte Henkel Innovation Challenge.
web  print
Studenten-Teams und Henkel-Manager waren aus ganz Europa zum Finale nach Amsterdam gereist.
web  print
So sehen Sieger aus: das deutsche Team präsentierte kreativ auf Liegestühlen.
web 
print
Das zweitplatzierte österreichische Team mit Mentor und Henkel-Manager Thomas Tönnesmann.
web 
print

Den dritten Platz belegte das Team aus Polen.
web 
print
Das italienische Team bereitet sich auf die nächste Präsentationsrunde vor.
web  print
Die internationale Jury ist vom hohen Niveau der Präsentationen begeistert.
web  print
Nach der Arbeit das Vergnügen: Fahrradtour durch Amsterdam.
web  print

Zehn Teams aus ganz Deutschland waren zum nationalen Finale der Henkel Innovation Challenge nach Düsseldorf gereist.
web 
print
Die Jury aus Henkel-Managern hatte die schwere Aufgabe, unter den zehn Teams das beste zu finden.
web 
print
In Zweier- oder Dreierteams präsentierten die Studenten ihre kreativen Ideen.
web 
print
Das Team von der Uni Mannheim hat das nationale Finale gewonnen - und freute sich sehr darüber.
web 
print

17. März 2010: Nationales Finale in der Türkei
web  print
17. März 2010: Nationales Finale in Italien
web  print
17. März 2010: Nationales Finale in Polen
web 
print
15. März 2010: Nationales Finale in der Slowakei
web 
print

11. März 2010: Nationales Finale in Frankreich
web  print
9. März 2010: Nationales Finale in Ungarn
web 
print
9. März 2010: Nationales Finale in den Niederlanden
web  print
9. März 2010: Nationales Finale in Deutschland
web  print

8. März 2010: Nationales Finale in Spanien
web  print
2. März 2010: Nationales Finale in Österreich
web 
print
1. März 2010: Nationales Finale in Russland
web 
print
8. Februar 2010: Nationales Finale in Belgien
web  print

Henkel Innovation Challenge 2008/2009

So sehen Sieger aus: Das Gewinner-Team aus den Niederlanden.
web 
print
Sie hatten sich in Deutschland durchgesetzt: Das Studenten-Team der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität.
web 
print
Die Niederländer präsentierten ihre Idee von "Persil Air" - dem Waschmittel der Zukunft, das ganz ohne Wasser auskommt.
web 
print
Das spanische Team freute über den 2. Platz - zusammen mit ihrem Mentor Luis Carlos Lacorte, General Manager Spain U-K.
web 
print

Präsentation beim internationalen Finale in Brüssel
web 
print
Das ungarische Team bereitet sich vor.
web 
print
Besprechung mit Henkel-Mentor (ungarisches Team).
web 
print
Internationale Jury
web 
print