x

Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um die Webseite optimal nutzen zu können.
Einige Funktionen können nur mit Cookies korrekt ausgeführt werden.
Um mehr über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite zu erfahren, lesen Sie unsere Cookie Informationsseite.

Meine Sammlung

16.02.2016  Düsseldorf

Innovative Formulierung: ideal für Anwendungen, bei denen ein Beschlagen optischer Elemente durch Ausgasen vermieden werden muss

Henkel führt neuen Gap Filler 3500LV mit niedrigem VOC-Gehalt bei ausgezeichneter Wärmeleitfähigkeit ein

Für die thermischen Anforderungen der nächsten Generation von Produktdesigns hat Henkel Adhesive Technologies Gap Filler 3500LV entwickelt, einen flüssigen Spaltfüller mit hoher Wärmeleitfähigkeit und geringem Gehalt von flüchtigen organischen Inhaltsstoffen für ein reduziertes Ausgasen.

„Der andauernde Trend zur Miniaturisierung stellt neue Anforderungen an das Wärmemanagement“, erläutert Lonnie Helgeson, Product Manager für Gap Filler bei Henkel. „Die Designs von heute sind so klein und komplex, dass die Sicherstellung eines ausreichenden Materialkontakts für das Wärmemanagement eine große Herausforderung darstellt. Der Einsatz eines flüssigen Materials, das auch kleinste Spalten füllt und komplizierte Architekturen umfließt, ist ein entscheidender Faktor für die Funktionalität und Zuverlässigkeit von Produkten.“

Gap Filler 3500LV ist ein zweikomponentiges Produkt, das bei Raumtemperatur aushärtet. Optional kann die Aushärtung durch Wärme beschleunigt werden. Bei einer Wärmeleitfähigkeit von 3,5 W/m-K bietet das Produkt zudem vorteilhafte mechanische Eigenschaften, die denen von Silikon entsprechen – bei minimalem Ausgasen. Gegenüber Wettbewerbsprodukten, die eine höhere Variabilität in der flüchtigen organischen Inhaltsstoffen-Gehalt aufweisen, hat Gap Filler 3500LV den Vorteil, dass der niedrige Inhaltsstoffe-Gehalt flüchtiger organischer Substanzen von Charge zu Charge kontrolliert wird, was das Ausgasen auf ein Minimum begrenzt.

Gap Filler 3500LV ist vorteilhaft für Anwendungen, bei denen es darauf ankommt, ein Beschlagen optischer Elemente zu vermeiden, wie beispielsweise Reflektoren bei Fahrzeugscheinwerfern, Stadionbeleuchtung oder Hochleistungs-LEDs. Andere Anwendungen, wie industrielle SPS-Steuerungen bei Lackierstraßen sowie Infotainment-, Kamera- und Beleuchtungssysteme für Fahrzeuge profitieren ebenfalls von der hohen Wärmeleitfähigkeit und der geringen Ausgasung von Gap Filler 3500LV.

Nach dem Aushärten ist Gap Filler 3500LV ein weiches Material, das vor Stößen und Vibrationen schützt. Die Fähigkeit der Flüssigkeit zum Ausfüllen feiner Spalten und Hohlräume gewährleistet in Kombination mit der Schrumpffreiheit eine hochzuverlässige Wärmeschnittstelle für ein herausragendes Wärmemanagement.

Weitere Informationen gibt es unter www.bergquistcompany.com.

Gap Filler 3500LV bietet eine hohe Wärmeleitfähigkeit und ist in der Lage, auch komplexe Architekturen vollständig zu umfließen.

Holger Elfes Henkel Adhesive Technologies
Media Relations
Headquarters, Düsseldorf/Germany
+49-211-797-9933 Download Visitenkarte Zu meiner Sammlung
hinzufügen