Meine Sammlung

Ausblick und Finanzziele des Henkel-Konzerns 2016

  • Ausblick des Henkel-Konzerns 2016
  • Finanzziele 2016

Im August 2016 haben wir unsere Prognose für das Geschäftsjahr 2016 aktualisiert.

Wir erwarten für den Henkel-Konzern ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Wir gehen davon aus, dass das Wachstum der Unternehmensbereiche jeweils in dieser Bandbreite liegen wird.

Bezüglich des Umsatzanteils unserer Wachstumsmärkte gehen wir wechselkursbedingt von einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr aus.

Die Basis für die erwartete organische Umsatzsteigerung bildet unsere starke Wettbewerbsposition. Diese haben wir in den vergangenen Jahren mit unserer Innovationskraft, unseren starken Marken und führenden Marktpositionen sowie der Qualität unseres Portfolios gefestigt und weiter ausgebaut.

Für die bereinigte Umsatzrendite (EBIT) prognostizieren wir für das Geschäftsjahr 2016 eine Steigerung auf über 16,5 Prozent und gehen davon aus, dass die bereinigte Umsatzrendite der einzelnen Unternehmensbereiche über dem Niveau des Vorjahres liegen wird. Wir erwarten einen Anstieg des bereinigten Ergebnisses je Vorzugsaktie zwischen 8 und 11 Prozent.

Wir bestätigen diese Prognose für das Geschäftsjahr 2016.

Darüber hinaus haben wir für 2016 die folgenden Erwartungen:

  • Preise für Rohstoffe, Verpackungen, bezogene Waren und Leistungen etwa auf dem Niveau des Vorjahres (unverändert),
  • Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 250 bis 300 Mio Euro (vorher: 150 bis 200 Mio Euro), Anstieg aufgrund der Anpassung der Strukturen in Nordamerika infolge der Akquisition von The Sun Products Corporation,
  • Investitionen in Sachanlagen und Immaterielle Vermögenswerte zwischen 550 und 600 Mio Euro (vorher: 650 bis 700 Mio Euro).

Dividende

Gemäß unserer Dividendenpolitik erwarten wir – in Abhängigkeit von der jeweiligen Vermögens- und Ertragslage sowie des Finanzbedarfs des Unternehmens – eine Dividendenausschüttung der Henkel AG & Co. KGaA zwischen 25 und 35 Prozent des um Sondereinflüsse bereinigten Jahresüberschusses nach nicht beherrschenden Anteilen.

Investitionen

Für das Geschäftsjahr 2016 planen wir eine Erhöhung unserer Investitionen in Sachanlagen und Immaterielle Vermögenswerte auf etwa 650 bis 700 Mio Euro. Wir werden unser Budget zu etwa gleichen Teilen für den Ausbau unserer Geschäfte in den Wachstumsmärkten und den reifen Märkten verwenden.

In den Unternehmensbereichen Laundry & Home Care sowie Beauty Care sind bedeutende Investitionen zum Ausbau der Produktion in Europa und Afrika/Nahost geplant. Im Unternehmensbereich Adhesive Technologies wird der Fokus auf dem weiteren Kapazitätsausbau in den Wachstumsmärkten Asiens und Osteuropas liegen. Darüber hinaus werden Investitionen in die IT-Infrastruktur einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung der Prozesse leisten.

Vergleich Prognose und Ergebnisse 2016

Prognose für 20161Ergebnisse Dreivierteljahr 2016
Organisches
Umsatzwachstum

Henkel-Konzern: 2–4 Prozent

  

Alle Unternehmensbereiche jeweils
in dieser Bandbreite
 

Henkel-Konzern: 3,0 Prozent

  

Adhesive Technologies: 2,4 Prozent
Beauty Care: 2,5 Prozent
Laundry & Home Care: 4,7 Prozent

Umsatzanteil der
Wachstumsmärkte
Leichter Rückgang gegenüber
Vorjahresniveau
Leichter Rückgang gegenüber
Vorjahresniveau
Bereinigte
Umsatzrendite (EBIT)
Steigerung auf über 16,5 ProzentSteigerung auf 17,4 Prozent
Bereinigtes Ergebnis
je Vorzugsaktie
Steigerung um 8–11 ProzentSteigerung um 8,5 Prozent
1 Aktualisiert im August 2016.

Es beschreibt das Umsatzwachstum nach Bereinigung der Effekte aus Akquisitionen, Divestments und der Währungsumrechnung – also das Wachstum aus dem Unternehmen heraus.

Organisches Umsatzwachstum Schließen

Englische Abkürzung für: Earnings Before Interest and Taxes – Ergebnis vor Zinsen und Steuern. Der EBIT ist eine gebräuchliche Gewinnkennzahl, die eine von der Finanzstruktur des Unternehmens unabhängige Beurteilung der Ertragskraft aus der operativen Geschäftstätigkeit ermöglicht. Dadurch kann zwischen Unternehmen mit unterschiedlichen Fremdkapitalanteilen Vergleichbarkeit hergestellt werden.

EBIT Schließen

Abkürzung für: Kommanditgesellschaft auf Aktien. Die KGaA ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit (juristische Person), bei der mindestens ein Gesellschafter den Gesellschaftsgläubigern unbeschränkt haftet (persönlich haftender Gesellschafter). Die übrigen Gesellschafter sind an dem in Aktien zerlegten Grundkapital beteiligt, ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften (Kommanditaktionäre).

KGaA Schließen

Wir streben bis Ende 2016 einen Nettoumsatz von 20 Mrd Euro an, um unsere Position im globalen Wettbewerbs- und Marktumfeld weiter zu stärken. Dabei tragen wir auch der zunehmenden Bedeutung der Wachstumsmärkte Rechnung. Wir streben an, in diesen Märkten weiter überdurchschnittlich zu wachsen und bis Ende 2016 einen Nettoumsatz von 10 Mrd Euro zu erzielen.

Durch eine ausgewogene Entwicklung von Wachstum und steigender Profitabilität wollen wir unsere ausgezeichnete finanzielle Performance fortführen. Deshalb streben wir an, das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie von 2013 bis 2016 durchschnittlich (CAGR: Compound Annual Growth Rate) um 10 Prozent pro Jahr zu steigern.

In der Definition unserer Finanzziele bis Ende 2016 gehen wir zusätzlich zu einer permanenten Anpassung der Strukturen an die Marktbedingungen auch von einer kontinuierlichen Portfolio-Optimierung aus. Diese umfasst auch kleinere und mittlere Akquisitionen und Divestments oder die Einstellung von nicht-strategischen Aktivitäten (mit einem Gesamtvolumen von rund 500 Mio Euro im Zeitraum 2013 bis 2016). Mögliche größere Akquisitionen oder Divestments sind in den Finanzzielen nicht berücksichtigt.

Für mögliche Akquisitionen haben wir klare Auswahlkriterien definiert im Hinblick darauf, ob sie strategisch passen, sowie unter den Aspekten der finanziellen Attraktivität und der Umsetzbarkeit. Während bei Laundry & Home Care und Beauty Care die Stärkung unserer Kategorien in den jeweiligen Regionen im Mittelpunkt steht, liegt der Fokus im Unternehmensbereich Adhesive Technologies primär auf dem Ausbau der Technologieführerschaft.

Fortschritte im Geschäftsjahr 2015:

  • Im Geschäftsjahr 2015 wuchs der Umsatz um 10,1 Prozent auf 18.089 Mio Euro. Zu dieser positiven Umsatzentwicklung haben ein gutes organisches Wachstum von 3,0 Prozent, positive Wechselkurseffekte von 4,4 Prozent sowie Akquisitionen in Höhe von 2,7 Prozent beigetragen.
  • Unsere Wachstumsmärkte konnten mit einem organischen Umsatzwachstum von 5,9 Prozent an die starke Entwicklung der Vorjahre anknüpfen. Nominal lag der Umsatz bei 7.797 Mio Euro.
  • In einem schwierigen Umfeld steigerten wir das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie im Jahr 2015 um 11,4 Prozent gegenüber 2014.
  • Darüber hinaus haben wir durch Akquisitionen unsere Position in allen drei Unternehmensbereichen gezielt gestärkt.

Englisch für: durchschnittliche jährliche Wachstumsrate.

Compound Annual Growth Rate Schließen

Weiterführende Informationen

Investor Relations Team
Investor Relations Henkel AG & Co. KGaA 40589 Düsseldorf/Germany Henkelstraße 67